Now Reading
Wie man in Rom als armer Student überlebt

Wie man in Rom als armer Student überlebt

Rom ist eine fantastische Stadt zum Wohnen, da sie einen warmen und echten Charakter hat, aber es kann manchmal etwas schwer sein, sich die römische Lebensweise zu leisten, wenn man ein armer Student ist. Hier sind einige einfache Tipps, die dir bei deinem Aufenthalt in der ewigen Stadt helfen!

Benutze die angemessenen Verkehrsmittel

METRO Colosseum-Metro-Transport-Schild-in-Rom-000024836712_Double

Rom ist eine große Stadt und es ist manchmal schwierig, sich fortzubewegen. Es gibt viele Arten, sich in der Stadt zu bewegen, besonders mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Rom hat drei U-Bahnlinien (A, B, C), zahlreiche Tram Linien und viele Busse. Tickets sind günstig und sogar noch günstiger, wenn du ein Ticket für die ganze Saison nimmst.

Leider ist deren Effizienz nicht proportional zu den vielen Menschen, die sich in Rom fortbewegen, und die Öffnungszeiten sind eingeschränkt. Deswegen gibt es nun neue Lösungen, um die Mobilität der Menschenmassen zu befriedigen. So fahren zum Beispiel viele Menschen mit dem Fahrrad durch die Hauptstadt. Ich weiß, was du jetzt denkst. “Warum ist es günstiger, ein Fahrrad zu kaufen als die öffentlichen Verkehrsmittel zu benutzen? Um herauszufinden, warum, musst du weiterlesen. Du kannst auch “Car Sharing” Angebote benutzen (Enjoy, Car2Go oder Uber), die dir erlauben, das Nachtleben in Rom zu genießen, ohne an Fahrpläne denken zu müssen.

Kauf kein Wasser

Rome on a student budget: Don't buy Water

Das Wasser in Rom ist seit Tausenden von Jahren dafür berühmt, gesund und schmackhaft zu sein. Es ist nicht nötig, Wasserflaschen zu kaufen, wenn du einen unerschöpflichen Wasservorrat hast, der seit den römischen Zeiten existiert! Mach dich auf der Suche nach den berühmtrn “Nasoni” (Trinkbrunnen), die über die Stadt verteilt sind und füll deine Flaschen auf!
Genieße Straßenmärkte

Es gibt viele Straßenmärkte überall in der Stadt verteilt, wo du dich nach einer anstrengenden Woche ausruhen und etwas Neues entdecken kannst. Beginnen solltest du mit “Porta Portese”, dem vielleicht berühmtesten Gebrauchtwaren Markt, wo du fast alles finden kannst: Möbel, Bücher, Kleider, Fahrräder (wie oben erwähnt), antike Dinge, Essen und so weiter. Ein weiterer schöner Markt, ist der auf der “Via Sannio”, der mit Kleiderboutiquen übersäht ist, gefolgt von dem “Rione Monti Markt”, einem wunderschönen Platz, an dem du nach dem Einkaufen spazieren gehen kannst, und, zu guter letzt, der Straßenmarkt in “Piazza Esquilino”, der in verschiedene Essensbuden und “Läden für alles” aufgeteilt ist. Alle Märkte haben gute Deals, aber natürlich wirst du in den Schopping Malls in den Vororten auch gute Angebote finden und kannst günstig Nachschub besorgen.

Lass es dir nicht entgehen, auswärts zu essen

Rome on a student budget: Apericena

Mit Freunden essen zu gehen, ist oft teuer für Studenten/innen, aber nicht wenn du “anapericena” haben kannst. Dieses seltsame italienische Wort ist eine Verbindung aus den Worten “aperitivo” (
Happy Hour) und “cena” (Abendessen) und ist eine Mahlzeit, wo du etwas trinken kannst (mit oder ohne Alkohol) und einen kleinen Happen zu einem guten Preis essen kannst. Du musst nur die richtigen Bars und Pubs aussuchen, die dir eine gute Auswahl an Essen und auch an Getränken anbieten. Wie in allen anderen Städten, so hat auch Rom eine Essensgegend, wo es günstiger ist, einen Happen zu essen. Eine von diesen ist die “San Lorenzo” Gegend. Hier gibt es viele Cafés und Pubs mit Getränken und Essen, die gute Preise haben. Du kannst auch die “Pigneto” Gegend ausprobieren, wo es sich lohnt, abends wegzugehen.

See Also
Top 10 Scholarships in the World

Halt Aussschau nach Rabatten

 

Rome on a student budget: Discounts

“When in Rome”, wirst du bestimmt alle Monumente, Museen und interessanten Plätze der Stadt sehen wollen. Nur, weil du ein Student/eine Studentin bist, solltest du dir keine von diesen entgehen lassen. Sogar Rom bietet dir eine große Auswahl an Sonderangeboten, besonders für Studenten/innen. Denk immer daran, deinen internationalen Studentenausweis oder deinen Universitätsausweis mitzunehmen, denn du wirst einen davon brauchen, um Rabatt bei Events oder Museen zu bekommen (manchmal sogar freien Eintritt). Die Stadtverwaltung in Rom organisiert oft freie Eintritte zu ihren Museen, sogar nachts, wo du die Möglichkeit hast, die Hauptattraktionen der Stadt umsonst zu besichtigen. Ich würde dir empfehlen, regelmäßig der Webseite der Stadtverwaltung anzuschauen, damit du über diese Events Bescheid weißt. Außerdem ist Kino für Studenten/innen günstiger, aber nur, wenn du mittwochs gehst. Du kannst tatsächlich für nur 3 € einen Film genießen, und du kannst in einigen Kinos die Filme auch im Original sehen.

Studiere günstig!!

Rome on a student budget: Book stores
Als Student/in solltest du immer das nötige Equipment haben, das du zum Studieren brauchst! Wenn du Bücher besorgst, gehst du am besten zu den Buchgeschäften der Uni, die faire Preise haben, oder du gehst zu den zweiter Hand Märkten in “Viale Oberdan” und “Colli Albani”, wo es leicht ist, jede Art von Buch zu bekommen. Rom hat außerdem viele Bibliotheken, wo du umsonst von ihren Sammlungen profitieren kannst.


Danke für’s Lesen dieses Blogs! Wir hoffen, dass wir dich hier bald wiedersehen.
Hat dir der Artikel gefallen, wie man als armer Student in Rom überlebt?
Wenn ja, dann hinterlasse uns hier einen Kommentar.
Und vergiss nicht: Wenn du eine Studentenunterkunft brauchst in Rom, dann wirst du hier finden, was du suchst Uniplaces. Wir sind zurzeit in 40 Städten überall in Europa vertreten, und wir werden bald in noch mehr sein!
Scroll To Top