Now Reading
6 Tipps für kostenloses Wohnen auf der ganzen Welt

6 Tipps für kostenloses Wohnen auf der ganzen Welt

Igitt! Miete. Früher oder später sind wir alle damit konfrontiert und arbeiten uns den Hintern ab, um genug Geld zu verdienen und uns eine schöne Wohnung leisten zu können. Je nachdem wo Du wohnst, musst Du besonders hart dafür arbeiten, hüstl London hüstl. Wie gut, dass es diverse Möglichkeiten gibt, um gratis zu wohnen. Und das weltweit.

1. Couchsurfing

Durch Webseiten wie Couchsurfing.com, kann jeder seine Couch an Reisende vermieten, die ein Dach über dem Kopf benötigen. Normalerweise bleiben die Besucher einige Nächte bis zu einer Woche, aber es gibt auch genug Leute die von Couch zu Couch ziehen ohne jemals einen Penny zu bezahlen. Es ist wie Airbnb, nur gratis!

A post shared by Couchsurfing (@couchsurfing) on

Es ist definitiv eine gute Möglichkeit, um wie ein Einheimischer in einer Stadt zu leben und um Einheimische kennenzulernen. Wenn Du wieder zurückkehrst nach Hause, dann solltest Du Dich erkenntlich zeigen und im Gegenzug anderen Reisenden Deine eigene Couch anbieten.

2. House-sitting

a, einige Leute entscheiden sich dafür, ihre Häuser Haussittern zu überlassen, wenn sie in Urlaub fahren. Es ist eine der der einfachsten Möglichkeiten, um Unterkunftskosten zu vermeiden. Und dafür wird nicht viel von Dir verlangt: Vielleicht musst Du das Haus sauber halten, die Pflanzen gießen oder die Haustiere füttern. Das ist nicht viel, wenn man bedenkt, dass Du dort gratis wohnst. 

3. Win the Uniplaces Scholarship

Gratis wohnen, während Du ein Auslandssemester machst? Das ist möglich! Das Uniplaces Stipendium ermöglicht zehn Studenten mietfreies Wohnen während eines ganzen Semesters. Das einzige, das Du dafür tun musst ist uns zu verraten, ob Du schon einmal etwas richtig nettes für einen Mitstudenten getan hast?

rent-free-semester-uniplaces-scholarship

APPLY NOW

4. Go home with someone

Hey, nimm das nicht allzu ernst! Es ist durchaus möglich woanders zu übernachten ohne das Hintergedanken involviert sind. Natürlich solltest Du das nicht zur Regel machen, aber wenn Du auf Reisen bist und neue Leute kennenlernst, mit denen Du Dich gut verstehst, dann spricht natürlich nichts dagegen. Manchmal musst Du einfach nur fragen.

live-free-around-world5. Exchange your skills

Wenn es nur möglich wäre, Deine Kenntnisse und Fähigkeiten für eine Gratis-Unterkunft einzutauschen.Das Reisen wäre auf einen Schlag günstiger und eine noch bereicherndere Erfahrung. Hast Du von Worldpackers gehört? Das ist eine Plattform mit mehr als  530.000 registrierten Reisenden und Gastgebern, die Arbeit und Freiwilligendienste gegen Unterkünfte eintauschen möchten.

 

A post shared by Worldpackers (@worldpackers) on

See Also
Sunny Lisbon in May

Mal angenommen, Du kannst gut schreiben, fotografieren und kennst Dich gut mit Social Media aus. Das könnte Dein Ticket für drei Monate garantiert freie Unterkunft in Ecuador sein! Wetten, dass ältere Reisende wünschen sie hätten diese Möglichkeiten gehabt, als sie noch unterwegs waren?

Nutze die Möglichkeiten, die Dir heute zur Verfügung stehen!

6. Live on a boat

Wer hätte gedacht, dass es viele Kapitäne gibt, die Helfer für ihre Boote suchen? Wenn Du gerne auf See leben möchtest, dann schau Dich auf diesen Seiten um: Crewseekers und Findacrew. Für Deine Hilfe bekommst Du entweder eine Kabine oder ein Mehrbettzimmer.

A post shared by Sara (@sarra.sisi) on


Vielen Dank für das Lesen dieses Artikels!

Und falls du ein WG Zimmer oder eine Studentenwohnung in Europe benötigst, findest du diese auf  Uniplaces.

Scroll To Top