Now Reading
5 Tipps wie Du in London mit kleinem Budget leben kannst

5 Tipps wie Du in London mit kleinem Budget leben kannst

London ist nicht günstig. Wenn du jemals da warst, dann weißt du das. Wenn du jemanden triffst, der dort war, dann könnte das das Erste sein, das sie ansprechen. Es gibt keinen Zweifel, dass es eine der teuersten Städte in Europa und in der Welt ist.

Geld sparen: London mit einem geringen Budget

Die EIU hat London als 15. teure Stadt in der Welt eingestuft .* Die Leute von Expatistan.com sagen, dass London die teuerste Stadt der Welt sei. Englands nationale Studentenunion (the NUS) sagt , dass der durchschnittliche Student in London mehr als 12.000 Pfund im Jahr allein für Lebenskosten ausgibt. Dazu kommt dann noch die Miete, die meist ziemlich hoch ist (wenn du nachschauen willst, wie teuer Mietkosten durchschnittlich in London sind, dann haben wir hier einen anderen Artikel für dich.) Aber! Man kriegt, wofür man bezahlt. In London bekommt man für hohe Kosten auch eine große Qualität, was in wenigen anderen Städten der Fall ist.

Einige Menschen, wie zum Beispiel unser Gastschriftsteller Carlos, sagen sogar, dass dies ihre “Lieblingsstadt auf dem Planeten” sei (schau dir seinen Artikel an, um herauszufinden, warum). Aber einige Lebensweisen in London sind günstiger als andere. Wie jeder andere Student in London, der mit einem bestimmten Budget auskommen muss, habe ich am Ende des Monats diese Ratgeber angeschaut, wie man in London günstig leben kann und wurde ein bisschen wütend über irgendeinen Idioten mit einem Keyboard, der sich Dinge ausgedacht hat, wie: “#3: Versuch, irgendwo zu pennen und nicht zu mieten” und “Guckt euch die Mülleimer hinter den Bäckereien und Restaurants am Ende des Tages an”. Also ich wollte immerhin die Möglichkeit haben, einen Abschluss zu machen, bevor ich wie ein Obdachloser lebe. Dies ist eine Anleitung, die ich damals gerne gehabt hätte, mit Dingen, die ich gelernt habe, wenn es darum geht, mit so wenig Geld wie möglich auszukommen.

1: London mit geringem Budget ist so viel einfacher, wenn du deine Studentenkarte herumzeigst

– und das so oft wie möglich. Immer und überall. In Großbritannien StudentIn zu sein, hat mehr Vorteile als irgendwo anders, wo ich gewesen bin. Studentenrabatt im Kino, freier Museumseintritt, günstigere U-Bahn- und Zug- Fahrten, Speisen zum halben Preis in Restaurants und sogar besondere Studentenangebote mit einigen Banken. Du bist StudentIn, du bist stolz darauf und du wirst es so lange es geht ausnutzen.

7938119254_364ff789c9_b_656
Das Studentenleben ist ein gutes Leben.

2: Geh zu mehr Vorträgen an der Universität

Ich mache keine Witze, ich spreche aus Erfahrung und es hat buchstäblich mein Leben und meinen Abschluss gerettet. Hör mir für einen Augenblick zu: Jede Fakultät in jeder Universität (und es gibt dutzende Universitäten) haben Gastredner, die zu dem einen oder anderen Thema einen Vortrag halten. In London kannst du dir alles mögliche anhören vom Aufstieg und Fall des römischen Reichs bis zu Alien Lebensformen. Wie können sie dir helfen? Du hörst einen sehr guten Akademiker sprechen und es ist umsonst (rechne nur aus, was du für die anderen Vorlesungen bezahlst). Und du kannst den Keksvorrat plündern und so viel Tee und Kaffee nehmen wie du willst. Und vergiss nicht, mit den Angestellten zu sprechen – diese Professoren und Assistenten wollen genau so gerne Kaffee umsonst haben wie du, und sie außerhalb des Klassenraums kennen zu lernen wird dir später helfen.

Shyamanta-Baruah_656
Kaffeerausch umsonst? Ja, bitte.

3: Vergiss die U-Bahn, nimm ein Fahrrad

Sogar Boris Johnson macht das (das ist der Bürgermeister von London, den man entweder liebt oder hasst): Nutze jeden Tag in London, an dem die Sonne scheint, um das Fahrrad zu nehmen. So kannst du Transportkosten sparen (sogar die Oyster Karte kann euch arm machen), frische Luft schnappen, an deiner Bräune arbeiten und zusätzlich wirst du keinem Fitnessstudio beitreten müssen. Schau dir an, wo andere Pendler auf den „Cycle Routes“ gefahren sind: Londoner, schau dir Timeouts Listen zu tollen Fahrradtouren an – von abgelegen bis familienfreundlich, es gibt eine Route für jeden.

Barclays-Bikes_656
„Barclays Bikes“ – auch „Boris Bikes genannt nach dem Bürgermeister, der sie eingeführt hat.

4: Merk dir diese Seiten

Es gibt tausende kostenlose Events in London in jeder Woche. Kunstausstellungen, Gigs von den besten Newcomer Bands, Filmvorführungen, Leute, die ihre Tickets verschenken wollen, das passiert wirklich alles. Manchmal wirst du sehen, dass dein Lieblingsmusiker ein kostenloses Konzert gibt – erinnerst du dich, als der legendäre, revolutionäre Billy Bragg einen Tag lang mit Frank Turner gejammt hat? Nur in London! Es geht wirklich nur darum, zu wissen, wo man gucken muss und diese zwei Seiten sind wirklich die besten, um immer auf dem neuesten Stand zu bleiben, wo etwas umsonst stattfindet:

Die Leute von the Londonist haben ein waches Auge für die coolsten Events.
Und natürlich Timeout, das ihr kaufen oder online lesen könnt, gibt im Voraus Infos über fast jedes Event. Merk dir diese Events und vergiss nicht, Spaß zu haben, selbst wenn du nur wenig Geld hast.

See Also

4855990435_5cf1084260_b_656
Die besten Bands von morgen spielen heute Gigs umsonst.

5: Und merk dir das hier auch vor.

Solange du dich noch daran erinnerst, wie wichtig es ist, dir Seiten vorzumerken, dann merk dir auch diese Website vor, denn es ist eine tolle Seite, um Geld einzusparen: Studentbeans für Sachen, die umsonst sind, und exklusive Studentenrabatte.. Viele Marken machen Werbung für Angebote über sie, und es lohnt sich definitiv ,immer wieder zu schauen, welche Angebote sie haben. Außerdem haben sie lustige Blogartikel über die weniger glamorösen Seiten des Studentenlebens.

5009140834_b869de2c4f_b_656
Nichts zieht die Menschen so an, wie „Freebies“ and der Uni.

Also, ganz gleich, ob du einer der tausenden Erasmustudenten/innen bist oder wenn du drei Jahre an der Uni bleibst, die Wahrheit ist – London kann so teuer sein wie es auch cool ist. Aber so muss es nicht sein: Wenn du schlau bist, wir eine spaßige Nacht nicht bedeuten, dass du gleich dein ganzes Geld verprasst. Es ist dein Studentenerlebnis, mach das Allerbeste draus.

Lies auch unseren Artikel 5 Tipps wie Du London mit kleinem Budget erkunden kannst.

Danke für das Lesen dieses Posts! Wir hoffen, Dich bald wieder auf unserem Blog wiederzusehen.
Hat dir der Artikel gefallen? Falls ja, dann hinterlasse uns ein Kommentar. Und falls du eine Studentenwohnung in London suchst – oder jemanden kennst, der sucht – dann kannst du diese auf Uniplaces finden.

View Comments (0)

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Scroll To Top