Now Reading
5 Städte, die du während deines Studiums in England sehen musst

5 Städte, die du während deines Studiums in England sehen musst

England zählt ohne Frage zu den beliebtesten Destinationen für ein Auslandssemester oder auch ein komplettes Studium. Alleine in Deutschland entscheiden sich jährlich rund 10.000 Studierende dafür, den Sprung über den Ärmelkanal zu wagen, um eine Hochschule in England zu besuchen. Dabei scheint vor allem die britische Hauptstadt London das Wahlziel Nr.1. Und das aus Gutem Grund! London überzeugt nicht nur wegen seiner zahlreichen renommierten Universitäten (LSE, Imperial College, King’s College um nur ein paar zu nennen), sondern auch durch schier unendliche Karrieremöglichkeiten während und nach dem Abschluss, einer legendären Kunst-und Kulturszene und zahlreichen spannenden Sehenswürdigkeiten.

[thb_gap height=”20″]

Wenn auch du dich dazu entschlossen hast, in London zu studieren, dann kannst du deine Wochenenden oder die Semesterferien gut dafür nutzen, die berühmte Metropole an der Themse besser kennenzulernen. Wenn du dir jedoch ein richtiges Gesamtbild des Landes verschaffen willst, solltest du in deiner Freizeit auch unbedingt ein paar andere Städte entdecken. Denn gehst du erst einmal auf Entdeckungstour, dann findest du in England wirklich ein paar Juwelen, die von traumhaften Sandstränden bis hin zu faszinierenden Schlössern reichen. Um jedoch während deines Studiums und auch vor Ort problemlos mit den Einheimischen zu kommunizieren, solltest du deine Sprachkenntnisse mit einer England Sprachreise aufbessern – und dann kann es auch schon losgehen.

[thb_gap height=”20″]

1. Bath

Die kleine Stadt in der Grafschaft Somerset, auch bekannt als das Florenz Englands, ist ein wahres Muss! Berühmt geworden ist Bath vor allem durch seine heißen Thermalquellen, welche bereits von den Römern als Spa benutzt wurden. Auch heute noch kann man die majestätischen römischen Bäder besichtigen und sogar in echtem Thermalwasser baden. Ebenfalls einen Besuch wert ist die Bath Abbey, welche durch ihre architektonischen Fächergewölbe und großen Fenster besticht.  Wenn du englische Literatur liebst, dann wirst du hingegen im Jane Austen Centre voll auf deine Kosten kommen.

[thb_gap height=”20″]

2. Ives

Weißer Sand, Palmen und blaues Meer – all das zeichnet den paradiesischen Badeort St. Ives aus. Der kleine Ort liegt in der Grafschaft Cornwall und ist vor allem im Sommer bei sowohl Einheimischen als auch Touristen äußerst beliebt. Bei einem Besuch in St. Ives solltest du dich also unbedingt zu den anderen Engländern gesellen und die Sonnenstrahlen genüsslich am Strand genießen. Danach lohnt sich ein Spaziergang durch die zahlreichen kleinen Gassen der Stadt und ein traditioneller Afternoon Tea in einem der vielen Cafés. Wenn du dich für Kunst begeisterst, dann musst du noch die Tate Galerie besichtigen. Das Gebäude an sich ist schon ein Kunstwerk und haust unter anderem Meisterwerke von Ben Nicholson, Terry Frost und William Scott.

[thb_gap height=”20″] [thb_gap height=”20″]

3. Oxford

Oxford gilt als Welthauptstadt der englischen Sprache und ist berühmt für seine Elite-Universität. Diese besteht übrigens aus 38 eigenständigen Colleges, von denen die meisten mehrere Jahrhunderte alt sind. Natürlich bietet Oxford noch zahlreiche weitere Attraktionen, wie die Bodleian Bücherei, das Sheldonian Theatre und die Bridge of Sighs. Die Studentenstadt ist zudem äußerst lebensfroh und bietet zahlreiche fantastische Ausstellungen, Shoppingpassagen und abwechslungsreiche Musikevents – langweilig wird es hier also garantiert nie! Übrigens: Nur eine kurze Autofahrt entfernt von Oxford liegt Blenheim Palace. Der Palast gilt als ein Meisterwerk der britischen Barockarchitektur und ist zudem auch der Geburtsort von Winston Churchill.

[thb_gap height=”20″] [thb_gap height=”20″]

4. Brighton

Der trendige Badeort Brighton bietet eine Menge an Kunst, Kultur und Unterhaltung.  Das beste Highlight: Ein Spaziergang entlang der wunderschönen Strandpromenade mit anschließendem Besuch auf dem berühmten Brighton Pier und einer Portion Fish & Chips (das Nationalgericht des Landes!) Ebenfalls sehenswert ist das Royal Pavillon, welches aus einem Mix von indischem und chinesischem Stil erbaut wurde und die mittelalterliche St. Nicholas Church im Stadtzentrum. Brighton ist zudem auch bekannt für seine guten Restaurants und das pulsierende Nachtleben, welche du bei einem Ausflug in die Stadt auf keinen Fall verpassen darfst!

[thb_gap height=”20″] [thb_gap height=”20″]

5. York

In keiner anderen englischen Stadt gibt es so viele historische Sehenswürdigkeiten wie in York. Die Stadt im Norden ist stark geprägt durch seine fast 2000 Jahre alte Geschichte und auch heute noch ist das mittelalterliche Stadtbild gut erhalten. Zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten zählen vor allem The Shambles, eine mittelalterliche Einkaufsstraße, auf der man heute die besten Shops und Restaurants der Stadt findet, York Minster, Jorvik Viking Centre und Castle Howard. Letzteres ist ein prunkvolles Schloss, welches vor allem durch seine Gartenanlage (inklusive dem schönen Tempel der vier Winde) glänzt. Die beste Aussicht über York genießt du übrigens bei einem Spaziergang über die Stadtmauer, welche fast die ganze Stadt umrundet.

[thb_gap height=”20″]

Danke für das Lesen dieses Posts! Wir hoffen, Dich bald wieder auf unserem Blog wiederzusehen.

Hat dir der Artikel gefallen? Falls ja, dann hinterlasse uns ein Kommentar.
Du möchtest eine Sprache lernen? Dann schau dir die Sprachreisen von EF an. Und falls du eine Studentenwohnung suchst – oder jemanden kennst, der sucht – dann kannst du diese auf Uniplaces finden.
Scroll To Top