Now Reading
In Europa studieren: Skandinavien vs. Iberien

In Europa studieren: Skandinavien vs. Iberien

Ich bin also nach Portugal gezogen und ich kann nicht sagen, dass ich hier vollkommen fremd bin, denn ich komme hierher seitdem ich zwei Jahre alt bin, und wenn ich Portugal sage, meine ich eigentlich ein kleines Dorf, wo meine Großeltern die meiste Zeit ihres Lebens verbracht haben. Trotz der zahlreichen Besuche, glaube ich nicht, dass ich wirklich für ein Leben in der Großstadt bereit bin. Erst einmal bin ich Englisch, auch wenn mir das keiner glaubt. Zweitens, die Algarve ist buchstäblich ein “kleines England” und ich würde sagen, dass in dem Dorf mehr Engländer als Portugiesen wohnen. Es ist also leider nicht mehr wirklich notwendig, dass man Portugiesisch sprechen kann. Dann sind da meine Großeltern, die noch nie ein Wort Englisch gesprochen haben und somit habe ich zumindest einen Grundwortschatz der portugiesischen Sprache, aber nagelt mich nicht darauf fest.
Ich bin nach Lissabon gezogen und auf einmal fühlte es sich so an, als wäre ich nicht mehr in Portugal. Ich wusste, dass es existierte, aber ich dachte immer, dass Lissabon sich wie die Algarve anfühlen würde. Lissabon war groß und zunächst etwas furchteinflößend. Fast jede Straße ist mit Kopfsteinpflaster versehen, was zu erwarten war. Es gibt viele Touristen in Sandalen, Socken und Taschen, die auf ihren Popos baumeln, und viel Verkehr (ich traue dem portugiesischen Verkehr nicht so richtig, allerdings kann man das über Verkehr im Allgemeinen sagen). Die Trams sehen aus, als seien sie einem Märchen entschlüpft und tauchen auf wie im Film; es hat also wirklich etwas Magisches hier zu sein.

 

Ich entschied mich dazu, meinen Master in zwei verschiedenen Ländern zu verbringen. Obwohl ich an einer Schwedischen Universität eingeschrieben bin, hatte ich die Möglichkeit, in meinem letzten Jahr bei Erasmus mitzumachen und so bin ich also hier in Portugal. Es gibt natürlich Unterschiede und ich bin faszniert davon, wie unterschiedlich die Länder sind, wenn es um die Erfahrungen von Studenten/innen geht. Ich dachte mir, ich könnte eine kleine Liste zusammenstellen: Skandinavien versus Iberien, weil naja … Ich denke einfach, dass es nicht schaden kann, das zu wissen, insbesondere wenn du überlegst, irgendwo anders in Europa zu studieren.

 

1. Portugal ist warm und Schweden ist ziemlich kalt

Das ist offensichtilich, da Schweden in der nördlichen Hemisphäre liegt und deswegen im Winter wenig Sonnenlicht bekommt. Ich hatte mit den kurzen Tagen und langen, kalten Nächten im Winter zu kämpfen, aber trotzdem ist Weihnachten ziemlich magisch. Das ist etwas, was ich vermissen werde, während ich hier in Portugal geduldig auf Schnee warte, von dem ich weiß, dass er nie kommen wird. Zu dieser Zeit letztes Jahr habe ich Handschuhe, eine Mütze und einen Schal getragen. Jetzt kann es öfter mal passieren, dass ich meine Strickjacke ausziehe, weil mir zu warm ist.

 

Algarvian sunset
Ein Sonnenuntergang an der Algarve

 

Autumn in Uppsala
Herbst in Uppsala

2. Ich kann hier ein Bier für 1€ bekommen! Das ist woanders kaum möglich

Das ist der größte Schock, wenn man von Nord-nach Südeuropa zieht. Vor nur ein paar Wochen versuchte ich für ein Getränk zu bezahlen, wobei ein Freund von mir, für alle bezahlen wollte. “Hier sind 5 Euro, das sollte doch reichen, oder?” und er schaute mich an, als hätte ich ihm gerade einen Kuchen gekauft. “Oh, toll, danke!”, sagte er. Ich wusste nicht genau, warum er so dankbar war, dass ich mein eigenes Getränk bezahlte, aber es stellte sich heraus, dass ich mit 5 Euro tatsächlich für alle Getränke bezahlt hatte und ich bekam noch Wechselgeld … Großartig. In Schweden hätte ich davon kaum mein eigenes Getränk bezahlen können, geschweige denn das von jemand anderem. Es gibt in Schweden außerdem strenge Regeln, wenn es um Alkohol geht. Man muss 20 sein, um Alkohol zu kaufen und es gibt nur einen Laden in der ganzen Stadt, der Alkohol verkauft. Alles, was man im Supermarkt gefunden hat, hatte vielleicht maximal 3,5 % Alkohol.

 

3.  In Schweden kann ich überall hin radeln, aber in Lissabon gibt es viele Hügel

Lissabon ist als Stadt der sieben Hügel bekannt; man muss also lachen, wenn jemand sagt, dass er sich ein Fahrrad kaufen möchte, einfach, weil es schon so aussieht, als sei es stressig, hier Fahrrad zu fahren. Einige Hügel sind so steil, dass man eine Tram braucht, um nach oben zu gelangen. Ich werde nie wieder den Fehler machen, zu Fuß nach oben zu laufen. Ich denke, das ist eine Sache, die ich an Schweden vermisse: gerade Flächen!

Lisbon's winding streets
Durch die sich windenden Straßen von Lissabon hindurch

 

April in Sweden
April in Schweden

 

4.  Freundliche Menschen, freundliche Menschen überall

 

Portugiesen sind sehr sozial, ganz im Gegensatz zu den Schweden. Das heißt nicht, dass die Schweden unfreundlich sind, sie sind einfach nur reservierter als Portugiesen. Du kannst dich darauf einstellen, dass Portugiesen zuerst auf dich zukommen und eine Unterhaltung beginnen; sie laden dich auch innerhalb von zwei Minuten zum Abendessen ein. Man küsst sich links und rechts auf die Wange, sei also bereit für Körperkontakt. In England geben Fremde sich aus Höflichkeit die Hand oder nicken sich einfach nur zu, in Schweden solltest du niemandem in die Augen schauen, denn du könntest sonst für verrückt gehalten werden – na gut, das ist vielleicht etwas übertrieben.

 

5. Leute rauchen hier viel mehr – vielleicht, weil es draußen warm ist

Mir ist aufgefallen, dass die Menschen sich hier gerne eine anzünden und es ist nicht ungewöhnlich fast jeden mit einer Zigarette in der Hand zu sehen.Vielleicht ist das so, weil sie relativ warmes Wetter haben. In Schweden, oder sogar in England, ist es wegen des Windes oder des Regens ziemlich unangenehm, nach draußen zum Rauchen zu gehen. In Schweden benutzen mehr Leute eine Art Schnupftabak (´snus`), den es in kleinen Tüten gibt, und den sie auf ihre Gaumen tun. Es war nicht unüblich, meinen Professor mit Tabak im Mund zu sehen, während er unterrichtete, und das war normal.

 

6. Das Essen ist köstlich und so GÜNSTIG

“Sei still mein schlagendes Herz”, das sage ich mir immer wieder, wenn ich ein Café betrete. Alles schmeckt gut, so scheint ist, und das Beste ist, dass es so günstig ist im Vergleich zu allem, was ich gewohnt bin. Ich komme nach Hause mit vollen Einkaufstüten und habe nur 15 € ausgegeben und das Tolle ist auch, dass ich kein schlechtes Gewissen haben muss, zwei Nutella Gläser statt eins vom Regal genommen zu haben. Wasser ist auch super günstig, so um die 15 Cent für eine kleine Flasche und ich habe Cadbury´s Schokolade gefunden, die sogar günstiger ist als in England … Ich kann nicht behaupten, dass ich Schwedisches Essen gerne mochte und das richtig Gute war immer teuer. Ich habe dort tatsächlich so viele Milchprodukte gegessen, dass ich fast kugelrund geworden wäre. Es ist also gut, dass ich das hinter mir lasse, aber schwedische Schokolade ist so gut! Aber Schokolade beiseite, das Obst und das Gemüse sind hier immer sehr frisch, sodass ich mir hier definitiv viel gesünder fühle.

 

Pastel de nata - very Portuguese
Pastel de nata – – sehr portugiesisch

 

See Also
Valencia i 5 migliori quartieri per studenti

 

Kanelbullar - very Swedish
“Kanelbullar” – sehr schwedisch

 

7) Beide Länder haben ihre Vor – und Nachteile

Jeder ist verschieden, ich zum Beispiel liebe Sonnenschein, also ist Portugal natürlich meine erste Wahl. Aber andere mögen lieber kälteres Klima. Schweden ist sehr sauber und organisiert, man fühlt sich hundertprozentig sicher, sogar nachts, und die Bildungsmöglichkeiten sind herausragend. Portugal liegt vorne, wenn es um ein gutes Preis-Leistungsverhältnis geht, und wenn du auf der Suche nach einer tollen Erfahrung bist, dann ist Portugal auf jeden Fall die beste Option. Beide Städte, sowohl Lissabon als auch Uppsala, sind wunderschöne Städte, du kannst also in beiden Städten viel sehen, wo immer du auch hingehst.

 

Summer in Lisbon
Sommer in Lissabon

 

 

Spring in Stockholm
Frühling in Stockholm

 

 

Thanks for reading this post! We hope to see you soon, coming back for more.

Hat dir der Artikel gefallen? Falls ja, dann hinterlasse uns ein Kommentar. Und falls du eine Studentenwohnung in Lissabon suchst – oder jemanden kennst, der sucht – dann kannst du diese auf Uniplaces finden.
Scroll To Top