Now Reading
Die 10 einzigartigsten Erasmus Ziele

Die 10 einzigartigsten Erasmus Ziele

Erasmus destinations

Hier ist eine Wahrheit. Die Uni, an der du während deines Erasmus Semesters studierst, zählt nicht wirklich. Da, ich hab´s gesagt. Bei Erasmus geht es darum, andere Kulturen zu erfahren, Grenzen zu überschreiten und eine interaktive Person zu sein. Niemand kümmert sich darum, ob du während deines Erasmus Aufenthaltes in Leicester, Lille oder an der besten Uni in Liechtenstein warst außer dir.
Europa ist ein großer Ort. Viel größer als das “QS World University Ranking” dir weiß machen will. Jeder will nach Paris, London oder Berlin, und vielleicht aus einem guten Grund. Aber du bist abenteuerlustiger, oder? Hier kannst du die 10 einzigartigsten Ziele anschauen, die es auf dem Erasmus Programm gibt:

The University of the Highlands and Islands – Schottland

Erasmus Ziele: Shetland Inseln und die Highlands
Eilean Donan Castle, Dornie, am “Kyle of Lochalsh”, Schottische Highlands
von Flickr User: Aaron Bradley

Lass uns mit einem zahmen beginnen. Die “University of the Highlands and Islands” hat überall in dem weiten, meist leeren Norden Großbritanniens Unigelände verteilt. Mit nur 8.000 Studenten/innen über 13 Colleges verteilt, solltest du kein modernes Stadtleben erwarten. Die Hauptstandorte sind in Inverness und Perth, aber die Universität hat auch eine bedeutende Präsenz auf den schottischen Inseln Orkney, Shetland und Lewis.

Gut für: Meeresbiologie, Schottische und Gaelische Studien, Landwirtschaft und Tourismus.
Schlecht, um Freunde außer Christopher Lambert oder wirklich haarige Kühe zu gewinnen.

Vladivostok – Im Tiefen Osten Russlands

Erasmus Ziele: Vladivostok
von Flickr User: Raita Futo

Vladivostok, wo es fünf Universitäten gibt, und, ja, dass streng genommen noch in Europa liegt, ist so weit im Osten, wie man nur laufen kann, ohne von einem japanischen Fischerboot gerettet zu werden. Die so schön sowjetisch klingende Universität “Vladivostok State University of Economics and Service” und die “Far Eastern Federal University” sind vermutlich die Besten der Besten. Die Stadt liegt in einer Bucht, die für ihren Nebel berühmt ist, und beheimatet die russische pazifische Flotte. Somit ist sie ein wahres Tor nach Asien, denn sie befindet sich kurz vor Japan, Korea, China und der Mongolei.

Gut für: Meerestudien oder Medizin, lächerliche Ferien mitten im Semester und Skifahren im Winter.
Schlecht, denn mann kann im Winter nicht rausgehen, ohne sich wie ein Michelin Männchen einzupacken.

University of New Caledonia – genau genommen in Frankreich

Erasmus Ziele: New Caledonia
Lifou Island, New Caledonia
von Flickr User: eGuide Travel

New Caledonia ist, falls ihr noch nie davon gehört habt, eine Insel mit einer Bevölkerung von ca. einer viertel Million Einwohner und sie liegt kurz vor der Nordostküste Australiens. Da sie eine “spezielle Vereinigung” Frankreichs ist, gehört sie genau genommen zu Europa und damit qualifiziert sie sich für das Erasmus Austauschprogramm. New Caledonia, das in einen wunderschönen, korallenfarbenen Ozean eingebettet ist, ist buchstäblich ein Inselparadies; ohne die Robinson Crusoe – mäßige Einsamkeit. Ihre Universität hat ungefähr 3.000 einheimische und internationale Studenten/innen und ist eine ruhige Idylle 1000 Meilen von zu Hause entfernt. Hier ist ein kleiner Blog, der dich überzeugen wird.

Gut für: Jura, Literatur, Naturwissenschaften, Erziehungswissenschaften und unverschämt viele Gelegenheiten zum Sonnen.
Schlecht, weil sie wegen ihrer Isolation teuer ist, und du musst vermutlich Französisch lernen. Seufz.

Die „Arktische Universität Norwegens“ – Im tiefen Norden Norwegens

Erasmus Ziele: Tromsø
by Flickr user: Javier Rodriguez

Die „Arktische Universität Norwegens“, die Teil der Universität von Tromso ist, liegt auf einer kleinen Fjordinsel, die so nah an Svalbard wie Oslo ist. Die nördlichte Universität der Welt hat beeindruckende 10.000 Studenten/innen vorzuweisen und hat sich auf Linguistik, multikulturelle Studien und die Saami Kultur, sowie auch auf die bizarr und schön klingende „Aurorische Lichtrecherche“. Du findest noch mehr Infos über die Uni an diesem Ort.

Gut für: die wilde Natur und das Leben im Freien. Oder auch dafür, dass sie es sehr schwer macht, dass deine Eltern dich besuchen kommen können.

Schlecht, um Rachitis zu bekämpfen und das Sonnenlicht kann sich in den Wintermonaten rar machen. Du kannst die Zeit ohne Licht wieder einholen, indem du im Sommer nicht schläfst.

University of Gibraltar – So ungefähr in Großbritannien

Erasmus Ziele: Gibraltar
von Flickr User: Defence Images

“The Rock” hat seine University ungefähr so lange, wie es Fußball in den Europameisterschaften gespielt hat. Die ein Jahr alte “University of Gibraltar” hat vielleicht die langjährige Erfahrung wie seine spanischen Cousins, aber sie ist immer noch mit Kingston University und Oxford Brookes in Großbritannien vernetzt. Vollzeitstudenten/innen nehmen sie sogar erst seit diesem Jahr auf, aber wenn du es magst, Affen auszuweichen und “Fish und Chips” in der 40 grad Hitze zu essen, dann ist diese Uni vermutlich etwas für dich. Du kannst noch mehr über die Uni an dieser Stelle erfahren.

Gut für: Wirtschaft und Krankenpflege und für sonst nichts. Noch nicht.

Schlecht, um deine Beziehungen zu deinen Verwandten in Spanien zu verbessern.

U.A.G University – Die französischen Antillen und Guiana

Erasmus Ziele: West Indies and French Guiana
Die Küste von Guadeloupe
von Flickr User: Josian

Die Unversität von den französischen Antillen und Guiana hat fünf Campusse, die ganze 3-4 Stunden mit dem Flugzeug voneinander entfernt sind. Die Uni bringt 13.000 Studenten/innen in meist wilden und tropischen Umgebungen unter; es gibt sowohl Häuser auf den Karibischen Inseln von Guadeloupe und Martinique oder entlang der Südamerikanischen Küste. Auf dem französischen Guiana ist natürlich die europäische Raumfahrt Agentur “European Spaceport” zu Hause, aber sie beheimatet nur ein paar Leute. 

Gut für: Den karibischen Lebensstil, oder um ein Tarzan-artiges Dschungel Refugium zu bauen.

Schlecht, um die sozialen Kontakte zu machen, die dir nachher den top Job bei “PricewaterhouseCoopers”, oder auch PwC genannt, besorgt.

Universität der Faroe Inseln – Faroe Inseln, Nord Atlantik

Erasmus destinations: Faroe Inseln
by Flickr user: Stig Nygaard

Wenn die “University of the Highlands and Islands” oder die “University of Tromso” nicht extrem genug für dich waren, dann kannst du immer für ein Jahr zu den Faroe Inseln wechseln. Die ungefähr 50.000 Seelen, die hier wohnen, sind genau genommen Teil Dänemarks, aber sag ihnen das nicht. Die Universität hat nur 600 Studenten/innen und es gibt sogar Kurse, die Farösisch lehren. Du findest nichts einsameres als diese Uni.

Gut, um die Sprache einer extremen Minorität zu lernen, und auch um einheimische Hymnen und spirituelle Balladen zu lernen. Es ist also praktisch ein Refugium für Künstler.
Schlecht, weil man nicht den üblichen modernen Komfort hat. Und du musst einen warmen Pullover einpacken.

Shevchenko Transnistria Staatliche Universität – Tiraspol, Transnistria/Moldawien

Erasmus Ziele: Tiraspol
Lenin lebt! Präsidentengebäude Tiraspol
von Flickr User: Maxence

Es hängt ganz stark von deiner Sicht der Dinge ab, ob die “Shevchenko Transnistria” Staatliche Universität in Moldawien oder in Transnistria, dem Staat, der als halb russischer angesehen wird, liegt. Wir sagen nicht, dass es der wärmste oder gemütlichste Ort ist, den du dir aussuchen kannst, da es immer noch von russischen “Friedensbewahrern” bewacht wird, aber politisch gesehen ist der Ort faszinierend und es sollte dort auch günstig zum Wohnen sein. Es könnte natürlich interessant und lustig werden, Russisch oder Rumänisch oder ähnliches zu sprechen. Das Glück ist bei den Mutigen. Die besten Infos findest du vermutlich auf dieser Facebook Seite.

Gut, um einen zerfallenden russischen Lebensstil zu leben, und um dein Russisch zu verbessern.
Schlecht, weil es weder eine politische Sicherheit noch eine schnelle WLAN Verbindung gibt.

See Also

Batman Universität – Türkei

Erasmus Ziele: Batman
von Flickr User: Marcel Oosterwijk

Dieser Beitrag wurde zu 90% aufgrund des Namens verwendet, aber es hilft auch die Tatsache zu illustrieren, dass die Türkei immer noch eine richtig gute Option für dein Erasmus Jahr ist. Auch wenn die Türkei nicht in der EU ist, so ist das Land trotzdem besser mit Erasmus Austauschprogramm vernetzt als der Balkan oder sogra Teile Osteuropas. Batman ist etwas riskant, da es etwas nah am IS Territorium in Syrien und im Irak ist. Es ist also nicht unbedingt vorteilhaft, hier zu studieren, aber es gibt abdere tolle Möglichkeiten in Istanbul und Ankara, die man nicht vergessen sollte.

Gut für atemberaubend schöne Landschaft, tolles Essen und viele Ruinen ganz in der Nähe.

Schlecht, weil man zu nah an der feindlichen Front ist.

Kosovo – Republik des Kosovo

Erasmus destinations: Kosovo
Pristina “Skyline”, Kosovo von Flickr User: Vegim Zhitija

Was auch immer der Status des Kosovo als eine unabhängige Nation ist, so ist er trotzdem mit dem weiter greifenden Erasmus Netzwerk verbunden, und somit sollte es sich lohnen, an einer der 11 Universitäten dort zu studieren. Die renommierteste ist vermutlich die Amerikanische Universität im Kosovo, die mit dem Rochester Institute für Technologie verbunden ist. Da es nur 500 Studierende gibt und alle Vorlesungen auf Englisch sind, ist dies wohl die einfachste Option für diejenigen, die ein kulturelles Erasmus Abenteuer erleben wollen.

Gut für: Business Management, Konfliktbewältigung, und um den Kosovo zu entdecken, da er so langsam unter einer neuen Führung ist.

Schlecht, wenn man bei Armani shoppen will und gerne winzige Hunde in einer Handtasche mit sich herumträgt.


20abandoned     studentbudget     besteurocities


 

Danke für das Lesen dieses Posts! Wir hoffen, Dich bald wieder auf unserem Blog wiederzusehen.
Hat dir der Artikel gefallen? Falls ja, dann hinterlasse uns ein Kommentar. Und falls du eine Studentenwohnung suchst – oder jemanden kennst, der sucht – dann kannst du diese auf Uniplaces finden.

Scroll To Top