menu
Unkategorisiert

Wie du in München mit einem Studentenbudget überlebst

Susanne Gottlieb

This post is also available in: Englisch

München ist nicht nur für die bayerische Kultur bekannt, sondern leider auch dafür, eine recht teure Stadt zu sein. Aber das heißt nicht, dass du nicht darüber nachdenken solltest, dort zu studieren. Tatsächlich ist München eine geschäftige Studentenstadt mit vielen verschiedenen Unis. Wenn du in der Hauptstadt Bayerns sein möchtest, aber nicht viel Geld zur Verfügung hast, dann mache dir keine Gedanken! Wir zeigen dir hier, wie du auch mit wenig Geld und deinem Studentenbudget auskommst.

Leben

Fürchte dich nicht, du bist nicht allein. Nicht nur Studenten/innen haben Probleme, erschwingliche Wohnungen zu finden. Als Student/in hast du die Möglichkeit, in einem Studentenwohnheim zu wohnen. Du kannst diese Studentenwohnheime unter anderem beim Deutschen Studentenwerk finden. Wenn du nichts von einer Schlafsaal-Atmosphäre hältst, dann kannst du auch in eine WG ziehen. Dann kann es natürlich etwas teurer werden, je nachdem, wo du wohnst. Bogenhausen und Giesing gehören zu den erschwinglichen Gegenden. Es gibt auch einige gemeinnützige Organisationen und Studentenverbindungen, die Unterkunften anbieten. Aber natürlich kannst du durch  Uniplaces immer einen guten Deal bekommen. In jedem Fall ist die goldene Regel: Schau rechtzeitig, denn sonst sind alle guten Unterkünfte weg!

Mit Geld umgehen

Wenn du dir ein Bankkonto einrichten lassen willst, dann geh nicht zur erstbesten Bank und bringe es schnell hinter dich. Viele Banken haben Angebote für Studierende und es lohnt sich, sich die Zeit zu nehmen, nach den Angeboten zu schauen. Prüfe, ob es monatliche Kosten gibt, oder ob bestimmte Angebote einen Bonus haben, wie eine kostenlose Kreditkarte oder kostenlose Bargeldabhebung.

Essen

Du wirst nicht immer dein selbst gemachtes Essen mit zur Uni nehmen, aber das heißt nicht, dass du Unsummen für deine Verpflegung ausgeben musst. Unis haben viele Angebote, wie zum Beispiel ihre eigene Mensa. Vergiss nur nicht, deinen Studentenausweis mitzubringen, damit du Rabatt bekommst! Wenn du Essen einkaufst, musst du nicht zum Discounter gehen. Gute Produkte können zu erschwinglichen Preisen erworben werden. Eine der Möglichkeiten, ist, zu einem Wochenmarkt zu gehen. Gegen Ende des Tages sind viele Verkäufer bereit, dir Gemüse und Obst für weniger Geld zu geben. Bäckereien und Metzger haben heutzutage auch Happy Hour.

Reisen

 

A post shared by Bahnland Bayern (@bahnland_bayern) on

Wenn du das Bedürfnis verspürst, die Stadt zu verlassen und die Gegend zu entdecken, dann gibt es viele Möglichkeiten, das mit wenig Geld zu tun. Wenn du den Rest von Deutschland erkunden oder ins Ausland willst, dann sind BlaBlaCar oder Busse, wie der Flixbus, die günstigsten Varianten. Wenn du Bayern mit dem Zug entdecken willst und vier Freunde hast, dann kannst du dir das Bayern Ticket besorgen, dass dich für wenig Geld durch das Bundesland führt. Wenn du alleine reist, und das auch schon weißt, dann schau bei der Deutschen Bahn nach Sparpreis Tickets. Wenn du irgendwo hinfliegen willst, dann hat der Flughafen in Memmingen günstige Flüge.

Shoppen

Essen und Kleidung sind in München etwas teurer als an anderen Orten. Aber es gibt schöne Orte außerhalb des Zentrums, wo du hingehen kannst. Es gibt erschwingliche Läden in Schwabing oder im Glockenbackviertel. Die generelle Regel ist immer: je weiter du vom Zentrum entfernt bist, desto günstiger ist es. Zögere nicht, zu Vierteln außerhalb oder vielleicht auch in die benachbarte Landschaft zu fahren. Wenn du nichts Neues und Glänzendes brauchst, dann sind Second-Hand Läden und Flohmärkte perfekt, um Geld zu sparen. Du kannst auch Dinge verkaufen, die du nach deinem Erasmus nicht mehr brauchen wirst, und zusätzlich noch Geld machen! Schau aber nach, wann der nächste Flohmarkt ist, denn zwischen den Flohmärkten gibt es längere Pausen.

Party machen

Viele Clubs haben Studentenrabatt. Zum Beispiel gibt es einen günstigeren Eintritt oder ein Willkommensgetränk, wenn du vor 23 Uhr kommst. Außerdem sind die besten Parties nicht immer im Stadtzentrum. Es gibt auch viele kleine Bars und Clubs außerhalb, wo feiern genauso viel Spaß macht. Und “last but not least”, vergiss nicht, dass die meisten Bars eine Happy Hour haben!

Sport treiben

 

A post shared by blondies (@munich_athletics) on

Wenn du an einem Sportkurs teilnehmen möchtest, dann kannst du mit deinem Zentralen Hochschulsportausweis (ZHS), den jeder Studierende bekommt, an mehreren Sportkursen teilnehmen und so gut wie gar nichts bezahlen. Sie haben ein vielseitiges Sportangebot und es gibt Kurse während des gesamten Semesters.

Rabatte nutzen

Geh niemals automatisch davon aus, dass der Preis so fest ist; finde immer heraus, ob eine Dienstleistung oder eine Veranstaltung Studentenrabatt haben. Hier sind einige Beispiele: die öffentlichen Verkehrsmittel haben ein Studententicket; wenn du eine Karte für die Bibliothek hast, musst du nicht gleich alle Bücher neu kaufen; und wenn du ins Theater möchtest, dann bekommst du bei Theaterjugendring günstigere Tickets; viele Museen haben vergünstigte Studententickets oder spezielle Rabatte an Sonntagen; Kinos haben auch Vergünstigungen für Studenten/innen oder eine günstige Sneak Preview.

Die Kinos an der Uni bieten Filmveranstaltungen an, um neue Leute kennen zu lernen. Dafür bezahlst du nur 2 €. Wenn du ein besonderes IT Programm brauchst, dann bietet deine Uni das vielleicht zu einem günstigen Preis an. Vergiss nur nicht, immer nach Studentenrabatt zu schauen!


Danke, dass du diesen Blog gelesen hast!

Fallen dir noch andere Mittel und Wege ein, wie du in München mit wenig Geld auskommst? Hinterlasse uns einen Kommentar. Und vergiss nicht, wenn du eine Studentenunterkunft in München oder woanders brauchst, dann wirst du das perfekte zweite Zuhause auf  Uniplaces finden. 

This post is also available in: Englisch

Thanks for reading this post

Reset Filters