menu
Unkategorisiert

Die fünf beliebtesten Gegenden in Berlin für Studenten

Francisco Peres

This post is also available in: Englisch Spanisch Italienisch Französisch

In Berlin zu leben ist eine wahrhaft internationale Erfahrung. Studenten und junge Arbeiter von überall in der Welt kommen in die deutsche Hauptstadt und bilden ein unglaubliches, multikulturelles Umfeld. Berlin ist eine pulsierende, lebendige Stadt, die sich immer wieder durch neue Trends verändert. Es ist die Art von Stadt, wo du Freitag in einen Club kommen kannst und ihn erst am Mittwoch wieder verlässt. Schau dir die fünf beliebtesten Gegenden in Berlin an:

A post shared by Jan (@janr0711) on

Kreuzberg

Kreuzberg ist vermutlich die coolste Gegend von Berlin. Es ist also kein Wunder, dass sie einer der beliebtesten Gegenden unter den Studenten ist. Das bedeutet allerdings auch, dass die Preise in den letzten Jahren gestiegen sind.

Diese trendige, künstlerische Gegend hat all die besten Teile Berlins auf einem Fleck und sie vereinigt auch verschiedene Kontraste: du kannst entweder in einer schicken Gegend um den Bergmannkiez oder das Paul-Lincke-Ufer wohnen, oder die Alternative und multikulturelle Szene mit einem Graffiti-Hintergrund in der Oranienstraße und dem Kotti (Kottbusser Tor) genießen.

A post shared by M A X (@m.a.x.i.m.i.l.i.a.n) on

Kreuzberg ist auch die perfekte Gegend, wenn du dich gerne auf der Wiese entspannst. Es gibt hier den Görlitzer Park, der von den Berlinern liebevoll Görli genannt wird. Außerdem ist auch das Urbanufer am Landwehrkanal eine gute Wahl. Die Gegend bietet auch eine große Anzahl von Restaurants und Bars – Wenn du eine Kneipentour machen willst, dann musst du in die Bergmannstraße gehen.

Mitte

Mitte ist ein künstlerisches Viertel im Herzen der Stadt. Es ist eine der beliebtesten und touristischsten Gegenden in Berlin, wo die meisten Leute nach einer Wohnung suchen, es ist also auch recht teuer dort. In Mitte gibt es eine Vielzahl an Clubs, Restaurants, trendigen Bars und Designerläden. Langweilig wird dir hier also nicht.

A post shared by wassertim (@wassertim) on

In Mitte zu leben bedeutet, dass du zu Fuß zum Alexanderplatz (oder Alex, wie die Berliner ihn nennen), zum Hackeschen Markt und zur Friedrichstraße kommst. Da Berlin ausgezeichnete S-Bahnen, U-Bahnen, Straßenbahnen und Busse hat, kannst du dich auch leicht zurechtfinden und in eine andere Gegend der Stadt fahren.

Mitte ist die perfekte Gegend für Studenten, die an der Humboldt Universität in Berlin studieren. Diese ist eine der drei größten staatlichen Unis der Stadt mit mehr als 30.000 Studenten. Mitte ist auch perfekt, wenn du an der Medienakademie, der Europäischen Schule für Management und Technologie (ESMT), der Hertie Schule für Regierungsführung oder an der IUBH studierst

Prenzlauer Berg

Prenzlauer Berg ist die heimelige Gegend Berlins, wo du an jeder Ecke junge Familien mit Kinderwagen siehst. Neben vielen Bioläden findest du hier auch zahlreiche Cafés und tolle Restaurants. Der Kollwitzplatz ist ein beliebter Ort der Berliner. Sie verbringen dort gerne ihre Nachmittage am Wochenende.

A post shared by Lara (@lara.scch) on

Der berühmte Mauerpark ist auch in der Gegend: hier kannst du singen, Basketball spielen, den Secondhand-Markt anschauen oder dich einfach auf dem Gras ausruhen, wann immer die Sonne scheint.

Die Kastanienallee ist noch ein geschäftiger Ort, besonder am Abend, da es dort viele Bars gibt. Die Kulturbrauerei oder der Pfefferberg sind eine eine gute Wahl, wenn du tanzen gehen oder ein Bier mit Freunden trinken gehen willst.

Prenzlauer Berg ist eine gute Wahl, wenn du an der Humboldt Universität studierst – sie ist nur 25 Minuten mit der Bahn oder dem Bus entfernt. Wenn du die Straßenbahn oder die S7 nimmst, bist du in 35 Minuten an der Technischen Universität von Berlin.

Schöneberg

Schöneberg ist hauptsächlich eine Wohngegend, aber hier ist auch die LGBT Gemeinschaft beheimatet. Schöneberg hat zwei Seiten: Es gibt zum einen freche Bars, Clubs und provokante Geschäfte, besonders um den Nollendorfplatz herum, aber sonntags wirst du auch viele Familien sehen. Außerdem findest du hier Straßenmärkte auf den Plätzen und die Vintage – und Antikgeschäfte der Gegend machen Schöneberg perfekt für einen Spaziergang am Nachmittag.

A post shared by Nicolaï (@nicolai_stampfer) on

In Schöneberg stehen Vorkriegsbauten im Kontrast zu modernen Gebäudekomplexen aus den 50er und 60er Jahren. Wenn du gerne shoppen gehst, dann musst du ins KaDeWe gehen. Es ist vergleichbar mit Harrods oder Galerie Lafayette. Es lohnt sich auch das Rathaus in Schöneberg zu besuchen. Hier hat John F. Kennedy 1963 seine berühmte “Ich bin ein Berliner” Rede gehalten. Die Glocke läutet noch immer jeden Tag um 12, um an den Wert von Freiheit zu erinnern.

Schöneberg ist ein toller Ort für Studierende, die an der Technischen Universität studieren – es sind nur 8 Haltestellen mit der U7 und zwei mit der U2, die von der U-Bahnstation Eisenacher Straße fährt. Von dieser Haltestelle kannst du auch die Humboldt Universität erreichen. Du kannst entweder die U7 (4 Haltestellen) oder die U6 (4 Haltestellen) nehmen.

Friedrichshain

Friedrichshain ist das Erste, was Berliner sagen, wenn du sie danach fragst, wo sie gerne leben würden. Es ist eine trendige Gegend mit vielen jungen Leuten – es ist tatsächlich die Gegend, wo es die meisten 18 bis 26 Jährigen gibt. Warum? Weil die Wohnungspreise, obwohl die Gegend ziemlich zentral ist, noch erschwinglich sind. In Friedrichshain stoßen zwei Extreme aufeinander: Du hast zum einen die “Mainstream” und die alten Gebäude, und dann die alternative Atmosphäre und die Fertighäuser. Außerdem treffen sich hier sowohl die Drummer, Kinder als auch die Hunde in den Straßen und machen die Gegend lebendiger.

In Friedrichshain findest du die East Side Galerie, einen sehr gut erhaltenen Teil von der Berliner Mauer. Es gibt außerdem viele Restaurants und Bars, besonders um die Simon-Dach-Straße herum. Die Gegend ist auch für ihren berühmten und fast undurchdringbaren Berghain Nachtclub bekannt. Solange es noch hell ist, kannst du über einen der vielen Flohmärkte in der Gegend schlendern oder dich im Volkspark Friedrichshain entspannen.

Vom Frankfurter Tor brauchst du 25 Minuten, um zur Humboldt Universität zu gelangen (4 Haltestellen mit der U5, gefolgt von 4 Haltestellen mit der U2). Von der Warschauer Straße brauchst du 25 Minuten bis zur Technischen Universität (8 Haltestellen mit der S5).


Danke, dass du diesen Blog gelesen hast!

Was ist deine Lieblingsgegend in Berlin? Hinterlasse uns einen Kommentar. Und vergiss nicht, wenn du eine Studentenunterkunft brauchst, dann wirst du das perfekte zweite Zuhause auf Uniplaces finden. Wir haben Zimmer in Berlin!

This post is also available in: Englisch Spanisch Italienisch Französisch

Thanks for reading this post

Reset Filters