Now Reading
5 verrückte und interessante Tatsachen über Madrid

5 verrückte und interessante Tatsachen über Madrid

Uniplaces Team

This post is also available in: Englisch Spanisch Italienisch Französisch

Madrid verbirgt viele Geheimnisse und viele von denen sind auch den Einheimischen nicht bekannt. Hier findest du 5 verrückte und interessante Tatsachen über Madrid, die du wahrscheinlich noch nicht kennst:

#1 Die blutige Herkunft des El Rastro Markts

El Rastro ist der bekannteste Straßenmarkt Madrids. Der Name rührt daher, weil vor vielen Jahren Kaufleute und Handwerker ihre Kühe zu den Gerbereien geschleppt und dabei eine “Blutspur” hinterlassen haben. Am Anfang haben Gerber, Bäcker und Verkäufer von gestohlenen Waren dort gearbeitet. Im 19. Jahrhundert kamen dann die ersten Antikgeschäfte und Buden auf, die verschiedene Objekte wie Münzen oder Möbel verkauften.

 

#2 Das ursprüngliche Souvenir von Madrid

Ist dir jemals das rote Gebäude aufgefallen, als du auf den “Plaza Major” zugelaufen bist? Dies ist die “Posada del Peine” oder auch “Herberge des Kamms”. Seine Geschichte beginnt 1610, als der Vater der Familie sich dazu entschied, eine Herberge für Reisende zu errichten, die durch Madrid kamen. Jedes Zimmer hatte einen Kamm und dieser wurde zu einem hoch geschätzten Gegenstand. Gäste nahmen immer wieder einen Kamm als Souvenir mit und so mussten die Inhaber die Kämme mit einem Seil festbinden, damit diese nicht immer verschwanden.

#3 Die bescheidensten Statuen der Welt?

Wenn du durch die Stadt läufst, wirst du grauen und leisen Menschen begegnen, aber fürchte dich nicht. Die Statuen wurden von verschiedene Autoren geschaffen, die der Nachwelt etwas von der Geschichte Madrids hinterlassen wollten. In “Calle Mayor” kannst du einen “Neugierigen Nachbarn” finden. Dieser Mann schaut über eine Reling hinweg auf den Horizont.

Der Straßenfeger im “Plaza de Jacinto Benavente” fegt seit 2011 ohne Unterlass die Straßen. Diese Statue wurde von dem Bürgermeister Alvarez Manzano freigegeben, um die Arbeit der Straßenfeger Madrids anzuerkennen.

In El Retiro kannst du eine Elfe versteckt in den Büschen entdecken. Ihre Geschichte geht zurück auf die Zeit Königs Philipp V, als Liebende in den Park gingen und sich auf die Suche nach der Elfe machten, denn, wenn sie diese fanden, würden sie Glück in der Liebe haben.

 

#4 Der älteste Brunnen Madrids ist unter der Erde

Was hat ein Brunnen in der Mitte der Opera Metro Station verloren? Er heißt “Peral” und ist der älteste in Madrid. Er war Teil der arabischen Bäder, die den Königlichen Palast mit Wasser versorgten. Der Brunnen wurde entdeckt, als 1991 Arbeiten an der Opera Metro Station gemacht wurden.

 

#5 Der Ursprung der ikonischen Uhrenturm-Figurinen

Wenn du um 12 Uhr oder um 20 Uhr über den Plaza de las Cortes gehst, wirst du sehen, wie der Uhrenturm sich öffnet und sich dann schöne Figuren auf dem Balkon zeigen. Jede von ihnen repräsentiert eine bedeutende Person von Madrid: Goya, die Baronin von Alba, den Stierkämpfer Pedro Romero, König Charles III und Manola, eine typische Frau der Stadt.

See Also

Nach diesem Artikel weißt du ein bisschen mehr über Madrid und du hast etwas, das du deinen Freunden von Madrid erzählen kannst, was sie sicherlich nicht wissen. 🙂

 


Danke, dass du diesen Blog gelesen hast! Wir hoffen, dich hier bald wiederzusehen.

Hat dir der Artikel über die ungewöhnlichen Fakten/Geheimnisse Madrids gefallen?
Wenn ja, dann hinterlasse uns hier einen Kommentar.
Du willst nie wieder einen unserer Blogs verpassen? Das können wir gut verstehen. Abonniere jetzt unseren Newsletter.

Und vergiss nicht: Wenn du eine Studentenunterkunft in Madrid brauchst, dann findest du sie hier: Uniplaces.

This post is also available in: Englisch Spanisch Italienisch Französisch

What's Your Reaction?
Interesting!
0
Loved it!
0
Need Some Improvement
0
Not Sure
0
Surprising!
0
Scroll To Top