menu
Unkategorisiert

10 Studenten-Memen, die das Studentenleben perfekt beschreiben

Joao Raposo

This post is also available in: Englisch Spanisch

Wie die zehn Gebote sind wir hier, um euch die 10 Gebote des Studentenlebens zu erzählen. Die sind auch in Stein gemeißelt, also wirst du sie ertragen, sie leben und die meisten von ihnen wirst du auch vermissen, wenn die Uni vorbei ist. Wir haben für dich 10 Studenten-Memen, die das Studentenleben perfekt beschreiben, aufgelistet:

1. Wenn du mit diesem Typen zusammenarbeiten musst

ed5b1b597714856bcc4336d9e95a404e_-about-all-my-group-work-meme-group-work_552-414

(von: MemeSuper)

Ich nenne diesen den “ja, ich mache es morgen” Typen. Er hat immer eine Ausrede bereit und sein Teil des Projektes wird erst fünf Minuten vor der Deadline fertig sein. Es gibt immer einen in der Gruppe, und wenn du  nicht weißt, wer es ist, dann bist du es wahrscheinlich.

2. Wenn Seminare deine Zeit sind, ein Nickerchen zu machen

when-the-teacher-asks-if-you-have-any-questions-but-4217630

(von: Me.Me)

Wenn der Professor fragt, ob du noch Fragen hast und du aber schweigst, weil du gar nicht weißt, was du nicht weißt.

Auf der Uni ist dies die Reaktion, die ein Professor von fast jedem Studierenden bekommen wird, wenn diese Frage aufkommt. Nach dieser Frage wirst du ungefähr fünf Sekunden haben, alles von der Tafel abzuschreiben, bevor dein Professor alles wegwischt.

3. Wenn du diesen tollen Professor hast

(von: imgflip)

Einige Professoren werden dir das Leben zur Hölle machen, aber das ist immer der Eine, der hinter dir steht. Das ist der Professor, der dir und deinen Kommilitonen die Noten gibt, damit ihr besteht. Manchmal lassen sie dich vielleicht sogar Fragen wissen, “die in der Klausur vorkommen könnten” … Dieser Professor verdient eine 10!

4. Wenn du anfängst Kaffee zu trinken, als wäre er Wasser

23cffa111b6ededa80ec66ebe75c4a01_funny-coffee-meme-10-coffee-meme_650-650

(von: MemeSuper)

Die Beziehung zwischen Studenten und Kaffee ist uralt. Unileben bedeutet, dass du viel zu viele Seminare um 8 Uhr morgens nach Parties und durchgemachten Nächten hast, um den Stoff eines ganzen Semesters in einer Woche zu lernen. Deswegen brauchst du einfach Kaffee. Wie viele Tassen sind zu viele?

5. Wenn du dir vornimmst, nur fünf Minuten Pause zu machen

(via: 9GAG)

“Hey, wir holen uns von unten was zu essen. Kommst du mit?” oder “Lass uns an die frische Luft gehen, um wieder Energie zu tanken” sind einige der besten Ausreden, um dem langweiligen Lernen zu entkommen. Wer nimmt sich nicht vor, nur fünf Minuten Pause zu machen und es endet dann damit, dass du Youtube Videos anschaust und die sozialen Plattformen durchstöberst?!

6. Wenn du dich langsam fragst, ob du jemals mit dem Lernen anfangen wirst

(von: Pinterest)

Wirst du jemals mit dem Lernen beginnen? Du setzt dich an deinen Schreibtisch, schlägst deine Bücher auf und sagst dir “heute werde ich sehr produktiv sein, das sage ich dir!”. Fünf Minuten später denkst du an die Serie, die auf Netflix auf dich wartet und sagst dir “ich schaue nur den Piloten und dann lerne ich!”. Nachdem du die ganze Staffel in einem durch geschaut hast, schaust du auf die Uhr, gibst auf, nimmst dir Popcorn und fängst mit der zweiten Staffel an.

7. Wenn es wieder diese Zeit im Jahr ist

(von: imgflip)

Der Juni beschert uns gemischte Gefühle, richtig? Wir sind hin- und hergerissen zwischen Klausuren und Ferien und vermutlich bereuen wir am Ende, dass wir, statt zu lernen, zu viele Margaritas mit kleinen, pinken Schirmen getrunken haben.

8. Wenn die Abende Spaß machen, die Morgen aber … nicht 

(von: imgflip)

Du kommst in der Uni mit deiner Sonnenbrille und einer Tasse Kaffee an und stöhnst jedes Mal, wenn jemand im Flur schreit und du dir von deinen Freunden folgendes anhören musst: “Was ist passiert? Ich dachte, du wolltest nur ein Bier trinken?”. Die Wahrheit ist, dass du dich noch nicht einmal daran erinnerst, mehr getrunken zu haben. Das haben wir alle schon mal erlebt.

9. Wenn dein Portemonnaie (leer) luftig ist

(von: Picsmine)

Beim Studentenleben geht es darum, mit dem wenigen Geld das zu hast, gut umzugehen. Studenten müssen zu Ninjas werden, wenn es darum geht, ihr Geld zu verwalten. Die meiste Zeit endet dein Monat damit, dass du Nudeln und Thunfisch aus der Dose isst – auch bekannst als “Ramfasten”.

10. Wenn du anfängst, deine Lebensentscheidungen zu hinterfragen

Das passiert jedem Studenten in der Nacht vor einer wichtigen Klausur. Du beginnst dich zu fragen, ob dein Leben nicht viel einfacher wäre, wenn du einfach zu Hause geblieben wärst, auf dem Sofa Fernsehserien geschaut hättest und dabei Mamas Schokolade gegessen hättest. Dann erinnerst du dich daran, dass nach all dieser Folter die Parties kommen und deine Sorgen verschwinden schnell wieder.


Danke, dass du diesen Blog gelesen hast!

Welcher dieser Meme beschreibt dein Studentenleben am besten? Hinterlass uns einen Kommentar. Und vergiss nicht, wenn du eine Studentenunterkunft brauchst, dann wirst du auf Uniplaces das perfekte zweite Zuhause finden.

This post is also available in: Englisch Spanisch

Thanks for reading this post

Reset Filters