menu

12 Fakten über München, die du vermutlich noch nicht kennst

Susanne Gottlieb

München ist eine der größten und beliebtesten Städte Deutschlands. Die bayerische Kultur, die weiß blaue Flagge, die traditionellen Kostüme und das Oktoberfest sind Bestandteile einer Metropole, die oft überall in der Welt kopiert werden. Aber wenn du die Stadt entdeckst, ihre Wahrzeichen und ihre Geschichte kennen lernst, dann wirst du etwas über die formelleren Aspekte der Stadt lernen. Hier sind zwölf Fakten über München, die du vermutlich nicht kennst:

1. Das älteste Gebäude ist ein Badezimmer

Welch eine Überraschung! Normalerweise würde man davon ausgehen, dass das älteste Gebäude in einer Stadt eine Kirche ist. Doch dem ist nicht so in München. Während archäologischer Ausgrabungen am Marienhof fanden Arbeiter eine Latrine aus dem Jahr 1260. Die Toilette befand sich außerhalb der Stadtmauern und machte deutlich, dass München im 13. Jahrhundert schon größer war, als Historiker vermuteten.

2. Es gibt hier das älteste  Kino der Welt

 

A post shared by Uta Schuermann (@uta.schuermann) on

Das “Neues Kino Gabriel” ist vermutlich das älteste Kino der Welt. Es existiert seit 1906 und ist seitdem geöffnet. Im Guiness Buch der Rekorde wird das Pionier Kino im polnischen  Szczecin als das älteste Kino bezeichnet, aber dies wurde erst 1907 ins Leben gerufen.

3. In München entstand der Name Jugendstil

 

A post shared by Beatrix Renner (@likethequeen) on

Der Jugendstil wurde in München gegründet. Der Namensgeber war das Magazin Jugend, das seit 1896 von Georg Hirth verlegt wurde. Es gibt viele Jugendstil-Gebäude in den Vierteln Schwabing, Neuhausen und Haidhausen.

4. BMW hat seine eigene Postleitzahl

 

A post shared by @meusdelirium on

Der fest etablierte und beliebte Autohersteller BMW hat nicht nur seine Firma in München, genießt auch den Luxus, seine eigene Postleitzahl zu haben. Die Ziffern, die kein anderer hat, sind 80788.

5. Es gibt einen Musik-Loop an der Metrostation

Seit 2000 laufen dieselben 12 Musikstücke in 300 Minuten Loops an den Metro Stationen Odeonsplatz und Goetheplatz. Das mag für Besucher/innen faszinierend sein, aber die Einheimischen bemerken die Musik vermutlich gar nicht mehr.

6. Du kannst eine gerade Linie bis zum Mekka ziehen

 

A post shared by Jonah de Graaff (@j0nqh) on

Ein interessanter Fun Fact. Wenn du eine gerade Linie vom Nordturm der Frauenkirche bis zum Turm der Heilig-Geist-Kirche ziehen würdest und diese Linie über eine Strecke von 5000 Kilometern verlängerst, dann würdest du in der Stadt Mekka, dem heiligen Ort des Islam, ankommen.

7. Es bietet das Intro für eine berühmte Fernsehserie

Im deutschsprachigen Raum gibt es wenige Serien, die so berühmt und langlebig sind, wie die Krimiserie Tatort. Genauso berühmt ist das Intro, in dem zwei Beine durch das Bild laufen. Diese Bilder wurdem am alten Flughafen von München, Riem gedreht.

8. Das erste Foto Deutschlands wurde hier geschossen

 

A post shared by Hilal Yakın (@yakinrotalar) on

Zwei Wissenschaftler aus München, Carl August von Steinheil und Franz Ritter von Kobell, schossen ein Foto von dem berühmtesten Wahrzeichen Münchens, der Frauenkirche, doch nicht nur das. Sie taten es Monate bevor die Daguerreotypie 1939 in München eingeführt wurde. Das Negativ des Films existiert heute noch. Das vier Zentimeter breite Relikt kann im Deutschen Museum in München bestaunt werden.

9. Knete wurde in München erfunden

 

A post shared by Katrin Augustin (@katiaugi) on

Knete ist ein moderner Bestandteil in dem Spielerepertoire eines jeden Kindes. Der Spaß beim Kneten wurde in München erfunden. Der Apotheker Franz Kolb hatte eine Apotheke und seine Erfindung war für seine künstlerfreunde gedacht, die Probleme hatten, den Ton in den Wintermonaten für ihre Arbeiten zu verwenden. Heutzutage hat es eine andere Verwendung gefunden und dient Kindern als konstanter Begleiter.


10. Eine Brezel kommt in einem Kirchenfresko vor

 

A post shared by Karina Rosu (@rosukarina) on

Die Heilig-Geist-Kirche befindet sich seit dem 13. Jahrhundert am Viktualienmarkt. Die Kirche ist mit einem Deckenfresko verziert, das ein winziges, lustiges Detail hat. Es zeigt einen Mann, in Blau gekleidet, der eine Brezel hält. Das Bild zeigt die sogenannte “Brezelspende”. Im 13. Jahrhundert gabe es einen gemeinnützigen “Brezel Ritter”, der den armen Bürgern/innen ein Mal im Jahr Backwaren geschenkt hat.

11. Die Rolltreppen laufen während des Oktoberfestes schneller

 

A post shared by #wiesnseason (@oktoberfestmunich) on

Millionen von Menschen nehmen jedes Jahr an der bekanntesten Festivität Münchens teil – dem Oktoberfest. So viele Menschen zu managen ist für die Behörden und den Tourismus-Sektor jedes Jahr eine große Herausforderung. Ein Fun Fact, den sie machen, um mit den Menschenmassen fertig zu werden, ist, dass sie die Geschwindigkeit der Rolltreppen erhöhen. Denn so können sie die Menschen schneller befördern. Während du auf das Oktoberfest dieses Jahr wartest, kannst du dir die Liste von 10 Orten anschauen, wo du ein Bier in München trinken kannst.

12. Jimmy Hendrix hat seine Gitarre hier zum ersten Mal zertrümmert

Der amerikanische Gitarrist und Sänger Jimmy Hendrix gilt noch immer als einer der besten in seinem Feld. Er hat es leider auch in den berühmten “Club 27” geschafft, eine posthum benannte Gruppe für Musiker, die zu früh im Alter von 27 Jahren gestorben sind. Hendrix ist außerdem dafür bekannt, dass er seine Gitarre auf der Bühne zerschmettert hat. Er übernahm dies zum ersten Mal am 9. November 1966 in sein Programm, als er im Club Big Apple in München spielte.


Vielen Dank für das Lesen dieses Artikels!

Und kanntest du schon diese Fakten über München? Welcher hat dich überrascht? Erzähl uns davon in den Kommentare. Und denke daran: wenn du ein WG Zimmer oder eine Wohnung in München suchst, dann findest du diese auf Uniplaces

Thanks for reading this post

Reset Filters