menu
Unkategorisiert

11 portugiesische Gerichte, die du unbedingt probieren musst

Lorena Wildering

Wir alle wissen, dass es beim Erasmus Semester darum geht, in einem anderen Land zu studieren, ein bisschen mehr zu feiern, als wir sollten und etwas mehr über die Welt zu erfahren. Aber lass uns eine wichtige Sache nicht vergessen: DAS ESSEN. Wenn du das Glück hast, in einem Land zu studieren, das reich an gastronomischer Vielfalt ist, dann wirst du das Land mit ein paar mehr Kilos auf den Rippen verlassen. Wenn du dein Erasmus in Portugal machst, dann wird das ganz sicher der Fall sein, besonders, wenn du dich nicht beherrschen kannst, sobald du eine pastel de nata siehst.

Es gibt aber mehr in diesem südeuropäischen Land zu entdecken als Lissabon und Porto. Es gibt noch so viel mehr zu sehen und noch so viele regionale Gerichte zu probieren – wenn du dein Magen das mitmacht.

Klicke auf unsere Essenskarte und schau dir die besten Gerichte der verschiedenen Regionen Portugals an:

food-erasmus-portugal

1. Papas de Sarrabulho — Minho

Dieses Gericht ist für alle Draufgänger da draußen. Papas de Sarrabulho ist ursprünglich aus Minho, das im Norden Portugals liegt. Die Kartoffeln werden mit Schweineblut, Hühnchen, Schwein, Schinken, Würstchen, geräucherter Wurst, Kreuzkümmel, Zitrone und Brot oder Weizenmehl gekocht. Köstlich. Es ist ein sehr füllendes Gericht, das ideal für kaltes Winterwetter ist.

2. Feijoada à Transmontana — Trás-os-Montes

Feijoada à Transmontana ist die portugiesische Version von Chili und es ist die traditionellste Art der portugiesischen feijoada und die Basis für all die anderen, die berühmte brasilianische mit eingeschlossen.

Dieses fleischige Gericht wird mit roten Kidneybohnen gemacht und kommt aus dem Norden Portugals. Feijoada à Transmontana kam zu einer Zeit auf, als Fleisch rar war und die Bauern jedes einzelne Teil des Schweins benutzt haben.

3. Francesinha — Porto

Dieses portugiesische Sandwich wurde vom “Daily Meal” als eins der “12 lebensverändernden Butterbrote, von dem du nie gehört hast”, bezeichnet. Man geht davon aus, dass das heutige “Francesinha” von einem portugiesischen Emigranten erfunden wurde, der versuchte, das französische “croque monsieur” für den portugiesischen Geschmack anzupassen. In Porto ist es ein Grundnahrungsmittel und klassischerweise besteht es aus Brot, Schinken, “linguiça”, frischer Wurst, Steak oder Braten und es wird mit geschmolzenem Käse und einer heißen, geheimen Soße bedeckt und mit Pommes serviert.

4. Ovos Moles — Aveiro

“Ovos Moles”, das buchstäblich “flache Eier” bedeutet, ist eine regionale Delikatesse aus Aveiro. Es stammt aus den alten Konvents der Stadt und wird einfach nur aus Eigelb und Zucker gemacht. Dieser süße Mix wird in zuckrige Gussformen gefüllt, die vom Meer inspiriert sind, wie Muscheln, Fisch oder Venusmuscheln. Dieses Gericht ist perfekt für diejenigen von euch, die eine Veranlagung für Süßes haben.

5. Queijo da Serra — Beira Alta

“Queijo da Serra” ist ein Geschenk des Himmels für Käseliebhaber und bei der Produktion muss man strenge Regeln befolgen. Er wird meist während der Wintermonate produziert und die Reifeperiode muss mindestens 30 Tage betragen. Es ist ein sehr strenger Käse, der in den Serra da Estrela Bergen aus Schafsmilch, die von Schafen vor Ort gewonnen wird, produziert wird. Die Schafe leben von wilden Kräutern. Der Käse kann entweder gegessen werde, wenn er flüssig und buttrig oder gereift und fest ist.

6. Leitão da Bairrada — Beira Litoral

“Leitão” ist das portugiesische Wort für Spanferkel, ein Ferkel, das erst ein paar Wochen alt ist. Dieses Schwein, das auf dem Spieß gebraten wird, wird meist zu festlichen Anlässen gegessen, aber es ist ein Grundnahrungsmittel aus Bairrada. Jedes Wochenende strömen Menschen in diese Region, um einen Happen von diesem krossen Schweinchen zu essen.

7. Caldeirada de Peixe — Estremadura & Ribatejo

Dieser reichhaltige Eintopf wird mit vielen verschiedenen Fischsorten gemacht, die sich in ihrer Textur und ihrem Geschmack unterscheiden, wie Makrele, Seeteufel und Kabeljau, und manchmal auch mit Meeresfrüchten. Das Gericht fängt mit der typischen portugiesischen Basis an: Zwiebeln, Knoblauch, Tomaten und Petersilie. Sobald du den ganzen Fisch gegessen hast, ist es das perfekte Gericht, um dein frisches und krosses Brötchen einzutunken.

8. Pastel de Belém — Great Lisbon

Von der “pastel de nata” hast du schon gehört, aber wo die Leute alle hinströmen, ist zu der “Pastéis de Belém”. Auch der “Guardian” hat sie zu der köstlichsten Delikatesse der Welt gekürt. Das heutige Rezept wurde 1837 konzipiert. Man folgte einem alten Rezept aus dem Jerónimos Kloster, das in der Nähe ist. Diese Gebäck aus Ei wird aus einem geheimen Rezept gewonnen, das nur wenige kennen. Das Gebäck wird jeden Tag von Hand gemacht.

9. Choco Frito — Setúbal

 

A post shared by Mari (@mariell_moro) on

Choco Frito, oder gebratener Tintenfisch, ist das Grundnahrungsmittel von Setúbal und die portugiesische Version von “Fish und Chips”. Es ist ein sehr simples Rezept – wir würden es sogar gesundes Fast Food nennen – und es wird meist mit Pommes serviert. Das Gericht schmeckt noch besser, wenn es am Meer gegessen wird. Nimm einen Zug von Campolide und fahr eine Stunde nach Setúbal, um dieses krosse Gericht zu mampfen.

10. Migas — Alentejo

Migas genießt man meist als eine Beilage. Es wird meist aus altem Brot aus der Alentejo Region im Süden Portugals, Knoblauch und Olivenöl gemacht. Weitere Zutaten können folgende sein: Schweinefleisch, Tomaten, roter Pfeffer und frischer Koriander.

11. Dourada Grelhada — Algarve

Die Küste der Algarve ist 200 km lang, es ist also nicht verwunderlich, das eins der Lieblingsgerichte aus der Region einen Fisch als seine Hauptzutat hat. Es gibt kein simpleres Rezept als “dourada grelhada”, oder Dorade Royale auf Deutsch. Man braucht nicht viel, um einen der beliebtesten Fische in Portugal zu genießen, der frisch aus dem Meer serviert wird: ein paar Kartoffeln und ein simpler Salat mit Tomaten.

Wenn du nicht die Möglichkeit hast, zu all diesen Regionen zu reisen, während du in Lissabon oder Porto studierst, macht das nichts, denn es gibt diese Delikatessen in beiden Städten! Viele benutzen “Zomato”, um neue Orte zu finden, wo sie zu Mittag oder zu Abend essen oder auch einfach was trinken gehen können. Und wir haben eine Liste der besten Erasmus Hotspots in beiden Städten zusammengestellt! Schau dir  Lissabon und Porto an.

Und jetzt solltest du dir auch diese 17 Gerichte anschauen, die du während deines Erasmus Semesters in Spanien probieren solltest!


Danke, dass du diesen Blog gelesen hast!

Hast du einige dieser Gerichte probiert? Welche würdest du gerne probieren? Hinterlasse uns einen Kommentar. Und vergiss nicht, wenn du ein Zimmer brauchst, dann wirst du ein Heim auf Uniplaces finden. Wir haben auch coole WG Zimmer in Lissabon und Porto!

Thanks for reading this post

Reset Filters