menu
Berlin

Entdecke Europa mit Interrail

Sakhita Sharma

Der beste Zeitpunkt ist jetzt, seinen Sommerurlaub zu planen, denn die Ferien beginnen schließlich schon in fünf Wochen. Wie kann man seine freie Zeit also am besten nutzen? Ein Interrail Trip durch Europa wäre doch eine Möglichkeit!

Ja, wir wissen, dass ihr Studenten/innen seid und meistens pleite seid, aber warum muss reisen gleich bedeuten, dass du dich in Unkosten stürzt? Du musst als europäischer Studierender die Möglichkeiten nutzen, die dir zur Verfügung stehen. Es gibt einen “Interrail” Pass für europäische Bürger/innen oder Bewohner/innen und einen “EUrail” Pass für nicht EU Bürger/innen. Der Weg durch Europa wartet also auf euch.

Wenn du dich dazu entschließt, in diesem Sommer noch auf einen Zug zu springen, dann ist das Schwierigste, die Route auszuwählen. Aber keine Sorge, wir haben die drei besten Routen für dich zusammengesucht, die du unbedingt in diesem Sommer ausprobieren solltest:

1. Die Underdog Route

Diese Route ist perfekt für Studenten/innen, die großen Hauptstädte Europas schon gesehen haben, aber die Underdog Ziele noch erkunden müssen, die es nicht auf die üblichen Tagespläne schaffen.

Du hast ganze zwei Monate, den Kontinent zu entdecken, aber du hast die großen Namen schon gesehen. Du hast dich in Paris verliebt, einen Gaudí in Barcelona erlebt und bist alle Straßen in Rom gegangen. Und auch wenn es eine tolle Erfahrung war, denkst du dir: “Es ist Zeit, die Fühler noch weiter auszustrecken und noch etwas Neues zu sehen.”

Route: 10 Städte in 10 Ländern 

Ghent, Belgien > Rotterdam, Niederlande > Leipzig, Deutschland > Warschau, Polen > Budapest, Ungarn > Belgrad, Serbien > Sarajevo, Bosnien Herzegovina > Zagreb, Kroatien > Bologna, Italien > Lyon, Frankreich

Du beginnst deine Reise in der bildschönen Stadt Ghent, genießt dort das Gentse Feesten Festival, das die Erschaffungen in der Kunst und der Musik jeden Juli feiert, bevor du dann zu der größten Hafenstadt Europas, Rotterdam weiterreist.

Auch wenn das Nachtleben nicht so berüchtigt ist wie das von seinem großen Bruder Amsterdam, so hat auch Rotterdam eine Club Szene im Untergrund anzubieten. Es gibt dreckige, live Musik Bars, die hinter einer futuristischen Skyline versteckt sind. Sie sind einzigartig und du darfst sie nicht verpassen.

Als nächstes musst du einen Zug nach Leipzig nehmen. Viele sagen, die Stadt ist besser als die Hauptstadt Deutschlands. Sie wird liebevoll “Das neue Berlin” genannt, da sie eine florierende kreative Szene hat, die sie schnell zu einer der coolsten Städte Deutschlands gemacht hat. Und für diejenigen für euch, die das Glück haben, in die Stadt zu kommen, bevor sie von Hipstern überrannt wird, ihr solltest unbedingt das Colditz Schloss anschauen. Es war früher im Zweiten Weltkrieg ein Gefängnis und nun ist es teils eine Jugendherberge und teils ein Relikt aus der Renaissance. Oder es gibt auch noch die unglaubliche Baumwollspinnerei, eine frühere Baumwollfabrik, die nun das Zuhause von 120 Künstlerstudios ist.

 

A post shared by Franzi (@ohyeahfranzi) on

Als nächstes musst du Deutschland Tschüss sagen und stattdessen Hallo zu der polnischen Hauptstadt Warschau sagen. Solange du hier bist, solltest du dir unbedingt das Warsaw Uprising Museum anschauen, denn dort kannst du mehr über die aufwühlende Geschichte der Stadt, den unbeugsamen Geist der Leute und die unglaubliche Genesung der Stadt erfahren, die während des Zweiten Weltkriegs fast vollkommen zerstört wurde.

Auf halber Strecke der Reise gelangst du an das fünfte Ziel, das Schmuckstück Ungarns, die Hauptstadt Budapest. Die Stadt wird durch die große Donau in den hügeligen Bezirk Buda und das platte Land von Pest getrennt. Die wunderschöne Stadt hält einige Schätze bereit und der wichtigste ist das Buda Schloss. Wenn schäbige Bars in verlassenen Häusern dein Ding ist, dann mache dich auf den Weg in das “7. Viertel”, wo du eine unvergessliche Nacht der Ausschweifung erleben wirst. Am nächsten Morgen kannst du dich dann von deinen Sünden in den Thermalbädern von Széchenyi reinwaschen!

 

A post shared by 지구방랑자 (@ryan_taylor_v) on

Der nächste Stopp ist die Hauptstadt von Serbien, ein Land, das häufig übersehen wird. Auch wenn Serbien ein paar Ecken und Kanten hat, solltest du der Stadt ein bisschen Zeit geben, denn sie hat viel Kreativität und eine der angesagtesten Nachtlebenszenen Europas anzubieten. Egal, ob du Techno oder Live Musik magst, die Clubs, die auf dem Fluss schweben sind der Ort für dich.

Nach Serbien kommt dann die historische Stadt von Bosnien Herzegovina, Sarajevo. Es gibt keinen besseren Zeitpunkt, die Hauptstadt zu besuchen, als im Sommer, wenn die Jahrhundertfeier des vierjährigen Ersten Weltkriegs stattfindet. Besuche die “Lateinische Brücke” und gedenke denen, die dort gefallen sind, wo der Erzbischof Franz Ferdinand hingerichtet wurde; dieses Ereignis hat den Weltkrieg ins Rollen gebracht.

Nach einer bosnischen Tasse Kaffee und der Geschichtsstunde, solltest du dich auf den Weg in die urige Stadt Zagreb machen, wo du deinen Tag mit einer Schüssel voll mit frischen Früchten, die du am Dolac Markt bekommst, beginnen musst. Setz dich unter ein Meer von roten Schirmen, die du unbedingt auf Instagram posten musst. Nachdem du ein paar Tagen deinen Appetit mit Kultur, Künsten und Gastronomie in dieser schönen Hauptstadt angeregt hast, ist es Zeit, in die italienische Stadt Bologna aufzubrechen.

 

A post shared by Livia (@lamagicav) on

Es ist kein Wunder, dass diese Stadt, die der Bolognesesoße ihren Namen gab, als die gastronomische Hauptstadt Italiens gilt. Und kein Ausflug in die Stadt wäre vollständig ohne einen Besuch der “Quadrilatero”, das schlagende Herz von Bolognas kulinarischer Szene. Der lebendige Markt quillt über vor Essenständen und es lohnt sich außerdem, in einer Osteria zu Abend zu essen. Das sind kleine Restaurants mit kurzen Speisekarten und lokalen Spezialitäten. Vergiss nicht, deine Pasta al ragù zu bestellen.

Aber die Affinität der Stadt zu Studierenden hört nicht bei köstlichen Speisen auf; die Universität in Bologna ist das Kronjuwel dieses lebendigen Ortes. Sie wurde 1088 gegründet und ist somit die älteste Uni, die immer noch in Gebrauch ist. Es lohnt sich, diese zu besichtigen. Und für diejenigen von euch, die überlegen, zum “Two Towers” zu gehen, um den “Torre Asinelli” für eine wundervolle Aussicht über die roten Dächer in der Tiefe zu besteigen, dann seid gewarnt. Die Legende besagt, dass jeder, der den Turm vor seinem Abschluss bestiegen hat, die Uni ohne Abschluss verlassen hat!

Schließlich ist es an der Zeit, sich auf den Weg nach Lyon zu machen, die zum UNESCO Weltkulturerbe gehört. Die französische Stadt hat eine lange, kulinarische Tradition vorzuweisen und wird als die kulinarische Hauptstadt des Landes bezeichnet. Auch wenn “Charcuterie Sibilia” mehr ein Fleischer als ein Restaurant ist, bietet “Charcuterie Sibilia” die perfekte Gelegenheit, die Geschmacksrichtungen der Stadt zu genießen. Und, da die Charcuterie “Mère Lyonnaise” (Mutter von Lyon) gehört, weißt du, dass du in guten Händen bist.

Sobald du dein Gewicht in den berühmten “Bouchons” verdoppelt hast, wo es traditionelle Lyonnaisische Gerichte, wie Würstchen, Gänseleber oder Schweinebraten und auch exquisite Weine aus der Region gibt, solltest du dich auch den anderen Luxuriositäten widmen, die Lyon zu bieten hat. Besuche das alte “Theatres Romains de Fourviere”, um einen Geschmack für die alte römische Architektur zu bekommen oder besteige den “Fourvière” Berg, um die beste Panoramasicht über die Stadt zu haben.

2. Der Stadt Kartograph

Perfekt für den Europa Reisenden, der zum ersten Mal durch Europa reist und einige der bekanntesten Städte und Sehenswürdigkeiten auf einer Reise sehen will. 

 

Da wir uns als stolze Europäer bezeichnen, können wir schamlos behaupten, dass es auf unserem Kontinent einige der coolsten und bekanntesten Städte gibt. Wieso haben wir diesen guten Ruf? Mach dich einfach auf den Weg zu den Orten, von denen jeder spricht und mach dir selbst ein Bild!

Route: 10 Städte in 7 Ländern

Mailand, Italien > Venedig, Italien > München, Deutschland  > Wien, Österreich > Budapest, Ungarn > Prag, Tschechien > Berlin, Deutschland > Amsterdam, Niederlande > Paris, Frankreich > Nizza, Frankreich

Vom Eiffelturm in Paris, bis zur Mauer in Berlin, Gondeln in Venedig oder die Kanäle in Amsterdam, jeder Moment auf dieser Reise wird dafür sorgen, dass du deine Kamera rausholst. Sei also bereit.

Man beginnt in der Modehauptstadt Italiens, Mailand. Hier kann man die feinsten Textilien bekommen. Sobald du dich in den besten Stoffen eingekleidet hast, mache dich auf den Weg zum prächtigen Duomo, wo du viele, spontane Fotos machen kannst. Danach kannst du einen Tagesausflug zu George Clooneys Haus am beeindruckenden See Como machen.

Als nächstes geht es nach Venedig, den Schatz Italiens, und vertraue mir, es ist unmöglich, von der Schönheit dieser Stadt nicht eingenommen zu werden. Nimm eine Gondel oder ein Traghetto, fahr über den Grand Canal, zm das Haus des berühmten venezianischen Kaufmann Marco Polo zu sehen, oder schlendere über die bildschöne Rialto Brücke bis zum Piazza San Marco, mach einen Stopp am Palazzo Ducale, um zu sehen, wo der große Verführer Casanova im Gefängnis saß, und von wo er auch entfloh!

Wenn du ein paar Tage Zeit hast, nimm dir eine Vaporetto für einen Tagestrip zur Burano Insel, um die bunt bemalten Häuser zu sehen. Außerdem gibt es auch das unglaubliche Spitze Museum und du solltest auch die Insel Murano besuchen, um ein paar handwerkliche Murano Glaswaren mitzunehmen.

Als nächstes kommt der bayerische Blockbuster München. Da es hier das berühmte Oktoberfest gibt, wäre es unhöflich, das wunderschöne Getränk nicht an einem Nachmittag im Hofbräuhaus nach einem Spaziergang durch den Englischen Garten zu genießen. Und natürlich gibt es neben der Fülle an Museen, die es zu entdecken gilt, musst du auch ein bayerisches Frühstück mit einer Weißwurst (Wurst aus Kalbfleisch) mit einer Brezn, süßem Senf und einem Weißbier genießen.

Wandle in den Fußstapfen von Mozart und Beethoven und besuche Wien, wo du immer etwas Schönes entdecken wirst. Der Schönbrunn Palast ist sehenswert. Er besticht durch seine ausladenden Gärten, Skulpturen, und seinem dekadenten Dekor. Zum krönenden Abschluss solltest du in die Wiener Oper gehen. Wenn du mutig bist, kannst du auch einen Walzer Tanzkurs an der Tanzschule Elmayer buchen. Man lebt ja schließlich nur ein Mal.

Nur zwei Stunden und dann bist du in der ungarischen Hauptstadt Budapest. Schau dir das schöne Buda Schloss bei Nacht an und schlendere durch die Straßenmärkte. Den Abend solltest du an der beleuchteten Kettenbrücke beenden.

Als nächstes solltest du das architektonische Wunder Prag, Tschechiens Hauptstadt besuchen. Von ihren mittelalterlichen, gepflasterten Straßen bis zu ihren Restaurants auf den Dächern, die Magie Prags wird dich in ihren Bann ziehen. Vergiss nicht, dir die astronomische Uhr Orloj anzuschauen, wenn sie zur Stunde schlägt und entdecke die versteckten Gassen auf dem Platz in der Altstadt.

Die siebte Stadt auf der Liste ist ein großer Favorit, Berlin. Die Stadt quillt nur so über mit historischen Sehenswürdigkeiten, kulinarischen Highlights, einem lebendigen Nachtleben und schrulligen Bars. Es erwarten sich also nie endende Nervenkitzel in der dynamischen, wandelbaren Hauptstadt Berlin.

Egal, ob du herzzerreißende Geschichten an der bedeutenden Berliner Mauer Gedenkstätte hören willst, oder die mit Graffiti versehene “Ostseite Gallerie” feiern willst, einer der 180 Gallerien der Stadt anschauen möchtest oder in einigen der besten günstigen Restaurants der Stadt schlemmen willst, diese Stadt wird dich einfach nicht enttäuschen. Wenn du dich schon mal auf die “graue Stadt” freuen willst, dann schaue dir diese Fakten über Berlin an, die dich umhauen werden.

Wenn du genug Art Gallerien angeschaut, Kanalfahrten gemacht und spannende Geschichtsstunden hattest, mache dich auf den Weg nach “Dam”, Amsterdam. Erkunde die Stadt auf dem Fahrrad wie die Einheimischen und du wirst merken, dass die Stadt noch viel mehr zu bieten hat als das berühmt berüchtigte Rotlichtmilieu und die Coffee Shops. Es gibt auch kulturelle Highlights, wie das  Rijksmuseum und das Van Gogh Museum. Wenn du offen für Neues bist, dann ist das Sexmuseum richtig für dich. Dort sollte man das Unerwartete erwarten. Aber wenn du dich leicht angegriffen fühlst, dann solltest du lieber nicht hingehen. Für ein emotionales Erlebnis solltest du dir das Anne Frank Museum anschauen.  

Audrey Hepburn hat gesagt “Paris ist immer eine gute Idee”. Es muss also wahr sein. Ich, der die Stadt der Liebe schon unzählige Male besucht habe, kann sagen, dass diese Stadt nicht enttäuscht. Wenn du zum ersten Mal in Paris bist, musst du dir eine Kabarett Aufführung im Moulin Rouge anschauen. Außerdem musst du in die Augen der Mona Lisa im Louvre schauen, den Eiffelturm besteigen und an der Seine entlang schlendern, damit du dir den Schmuck und die Schätze, die es im Angebot gibt an den Ständen anschauen kannst.

 

A post shared by ?? (@hautecouturewithr) on

Die französische Hauptstadt hat im Vergleich zu den anderen europäischen Städten am meisten Michelinsterne. Und auch für ihre Croissants, Baguettes, Macarons, Crêpes und die französischen Häppchen, die überall in der Stadt verkauft werden, hat Paris Lob verdient. Und für die Mutigen unter euch, probiert Escargots – Schnecken in Knoblauchbutter gekocht. Sie sind nicht so schlecht, wie sie sich anhören.

Und der krönende Abschluss dieser ikonischen Reise erwartet dich an der französischen Riviera in Nice, einer Stadt im Süden. Tank Sonne an der Promenade des Anglais, wo es viele Cafés, Palmen, Steinstrände und pensionierte Briten gibt oder mach einen Tagesausflug nach Monaco, um Schulter an Schulter mit der königliche Familie zu sein oder vielleicht willst du ja auch eine Fotosession mit den Promis machen, die  nach dem ikonischen Filmfestival dort ihren Urlaub verbringen.

3. Die Zeitreise Route

Diese Route ist perfekt für Geschichtsverrückte und Kultursauger, die die Wunder der Welt entdecken möchten.

Reise in der Zeit zurück und decke die Wunder der Welt auf dieser historischen Tour durch Europa auf. Es geht von den archäologischen Highlights des italienischen Pompeji bis zu dem mythologischen Schätzen des Olymps in Griechenland.

Rom, Italien > Neapel, Italien > Brindisi, Italien > Patras, Griechenland > Korinth, Griechenland >Athen, Griechenland > Thessaloniki, Griechenland

Beginne deine Reise in der Ewigen Stadt mit einer Kugel des besten Eis Roms und besuche auch das Kolosseum, wo du die erste Person sein kannst, die fragt “Seid ihr nicht befriedigt?” (oder ein anderes denkwürdiges Zitat der Gladiatoren). Als nächstes kannst du durch die Ruinen der Paläste und Tempel wandeln und das römische Forum bewundern, bevor du am majestätischen Pantheon hinauf schaust.

Natürlich gibt es noch andere Highlights, wie die Panoramaaussicht vom Monumento Nazionale a Vittorio Emanuele II, die Treppe am Piazza di Spagna zu besteigen, eine Münze in den Trevibrunnen zu werfen, damit man auch nach Rom zurückkehrt und zu versuchen, deine Hand nicht an der Bocca della Verità zu verlieren.

Von Rom aus kannst du einen Zug nach Neapel nehmen und bis zur Spitze des Vesuvs steigen, um eine beeindruckende Sicht auf die Altstadt zu haben. Der Vesuv ist heute noch ein aktiver Vulkan und du kannst die Folgen der berühmten Ausbruchs 79 n. Chr. immer noch in den Ruinen Pompejis sehen und der Besuch lohnt sich, auch allein wegen der sehr gut erhaltenen Graffitis aus der Römerzeit!

 

A post shared by Luiza Nesterova (@lu4istiypomidor) on

Reise als nächstes nach Brindisi, um Cannae zu besuchen, den geschichtsträchtigen Ort wo Hannibal die römische Armee ca. 200 Jahre vor Chr. besiegt hat und danach solltest du nach Pantras in Griechenland fahren, um die Stadt Olympia zu besuchen, de bekannt für die Olympischen Spiele ist, die zu Ehren des Gottes der Götter, Zeus, gehalten wurden.

Als nächstes steht eine Fahrt in die alte Stadt Korinth auf dem Plan, wo du die nahe gelegenen, legendären Ruinen von Mycenae sehen kannst. Dort wirst du den Grabstein von Agamemnon und das berühmte Löwentor finden.

Reise weiter mit dem Zug nach Athen, die als Geburtsstätte der westlichen Zivilisation und der Demokratie bezeichnet wird, um den majestätischen Parthenon Tempel zu bestaunen. Er befindet sich auf der Spitze der Akropolis und du kannst sicher sein, dass du von da oben mit die ikonischsten Bilder machen wirst, also halte deine Kamera bereit.

 

A post shared by Greece (@great_greece) on

Verbringe ein paar Tage damit, der Göttin Athena und ihrer alten Stadt zu huldigen, indem du viele Monumente und Museen erkundest, die die Stadt zu bieten hat. Als krönenden Abschluss solltest du dir den Sonnenuntergang vom Aeropagus Hügel anschauen.

Der letzte Stopp auf deiner Reise zurück ist die griechische Stadt Thessaloniki, die berühmt ist für ihre Sammlung von römischen und byzantinischen Schätzen. Besuche auch unbedingt den “Weißen Turm”, das Symbol der Stadt, in dem es ein Museum über die reiche Geschichte Athens gibt. Danach solltest du den Berg Olymp besteigen, um dich mit dem mythischen Zuhause der Götter vertraut zu machen. Du kannst dich glücklich schätzen, dass Hades nicht zu Hause sein wird.

Schau dir an, welche Route am besten für dich ist und lies dir hier alles über “Interrail” durch. Schlüpfe in “Sheldon” hinein und mach dich bereit, Europa vom Zug aus zu sehen. Gute Reise!

Und psst … wenn du einen Freiflug am Beginn deiner Reise haben willst, dann gibt es bei uns 300 € Gutscheine für Ryanair! Klicke hier für deine Chance, zu gewinnen.


Danke, dass du diesen Blog gelesen hast!

Hast du jemals “Interrail” gemacht? Welche Routen hältst du für die Besten? Hinterlasse uns einen Kommentar. Und vergiss nicht, wenn du eine Studentenunterkunft in Europa brauchst, dann wirst du hier bei Uniplaces das perfekte zweite Zuhause finden.

Thanks for reading this post

Lorem ipsum dolor sit amet
Reset Filters

Find a
icon-sofa
beliche Created with Sketch.
in the best cities in Europe.